Gesunde Ernährung

Inhalt

Die Morgenmuffel

Generell empfehlen Fachleute 3 Haupt- und 2 kleine Zwischenmahlzeiten. Jeder und jede hat jedoch andere Bedürfnisse. 

Die einen lieben es, am Morgen ausgiebig zu frühstücken – andere kriegen am Morgen grad nach dem Aufstehen noch keinen Bissen runter. Wenn du ein Morgenmuffel bist und es nicht schaffst, am Morgen zu frühstücken, ist das kein Problem – dann solltest du allerdings trotzdem etwas trinken und später ein ausgiebiges Znüni zu dir nehmen. Sonst wirst du irgendwann im Laufe des Vormittags einen Leistungsabfall spüren: Deine Konzentration wird abnehmen, du wirst mehr Fehler machen, du wirst schneller müde werden usw.

Wenn du übrigens nicht frühstückst, weil du denkst, dass du so ein paar Kalorien sparen und abnehmen kannst: Das ist ein Trugschluss! Man weiss nämlich, dass Menschen, die weder frühstücken noch ein Znüni essen, über den restlichen Tag hinweg meist mehr essen und so insgesamt mehr Kalorien aufnehmen, als wenn sie gefrühstückt oder ein Znüni gegessen hätten.

Patronat
Autor/-in
Revisor/-in
Marianne Honegger Schnyder