Tipps gegen Gewalt

Inhalt

Wenn man sich selbst Schaden zufügt

Quelle: pixabay

Manche Jugendlichen schädigen sich selbst, z.B. verletzen sie ihren Körper, konsumieren Drogen oder betrinken sich, sie riskieren Verletzungen oder gefährden das eigene Leben mit risikoreichen Aktivitäten. 

Die extremste Form von Gewalt gegen sich selbst ist der Suizid. Informationen zum Thema Suizidgedanken findest du hier.

Erkennst du dich oder eine*n Freund*in in diesem Text wieder? Wenn ja, suche professionelle Hilfe - je früher desto besser! Bei andauerndem selbstverletzendem Verhalten brauchst du unbedingt professionelle Hilfe durch eine*n Therapeut*in. Du findest Unterstützung für dich oder andere z.B. bei einer jugendpsychiatrischen Stelle oder dem schulpsychologischen Dienst. Ein erster Schritt kann aber auch sein, dass du dich einem Vertrauenslehrer, einer Schulsozialarbeiterin, einem Jugendarbeiter oder deiner Hausärztin anvertraust. Und wenn du anonym bleiben willst, kontaktiere die Telefonnummer 147. Da kannst du über deine Probleme reden.

Mehr zum Thema "Selbstschädigung" findest du hier.

Patronat
Autor/-in
Heidi Bassin
Elisabeth Zurl-Zotter

Fokus

Ernährung

Fette

Ernährung

Einige Fette machen fit, andere eher fett.

Test

Welcher Job passt zu dir?

Test

Finde es heraus.

Fokus

Stress

Schlafprobleme

Stress

Hast du die Ursache des Schlafproblems beseitigt, kannst du wieder gut schlafen.

Rausch & Risiko

Risikohaltungen

Rausch & Risiko

Wie gehst du mit Risiko um? Wie ist deine Haltung zu Alkohol, Schifahren, Computerspielen und Co?