Auswirkungen des Klimawandels

Inhalt

Entwicklungen in Österreich

Quelle: pixabay

Sind dir manche Sommertage auch zu heiß? Vermisst du es, in den Weihnachtsferien abseits eines Gletschers Skifahren zu können?  Das sind die Prognosen der Forscher*innen für Österreich. 

Das Jahr 2018 war ein besonderes Jahr, denn die klimatischen Veränderungen im Sommer waren sehr außergewöhnlich. Schlagzeilen, wie: „Sommerhitze 2018 kostete in Österreich 766 Menschen das Leben“ oder „Rekordschäden durch Hitze und Dürre in Österreich“ prägten die Medien.

Bewiesen ist: heiße Wetterabschnitte haben in Österreich zu- und kalte Episoden abgenommen. Wetterkarten und Aufzeichnungen zeigen den allgemeinen Erwärmungstrend der letzten Jahrzehnte. Dieser führte zu warmen Temperaturextremen, z. B. außergewöhnlich warme Tage und Nächte, längere Wärmeperioden und Jahreshöchsttemperaturen. Kalte Extreme, sogenannte Frosttage und extrem kalte Nächte, längere Kälteepisoden oder Jahrestiefsttemperatur hingegen sind abgeschwächt.

Die Wintertemperaturen in Österreichs Hochgebirgen sind innerhalb der letzten 90 Jahre durchschnittlich um +0,25 °C pro Jahrzehnt, in Summe um mehr als +2 °C angestiegen. Langfristig ist mit einer weiteren Zunahme zu rechnen. Steigende Lufttemperaturen lassen die Schneefallgrenze ansteigen und die Schneesicherheit vor allem in Lagen unter 2000 m Seehöhe abnehmen. Zudem sagen Prognosen voraus, dass die Winter im Durchschnitt weniger kalt und damit weniger schneereich werden. Das wird vor allem durch eine Abnahme der Tage mit Schneebedeckung in einigen Wintersportorten zu spüren sein.

In diesen Grafiken siehest du, wie sich die Temperaturen in Österreich (oben) und weltweit (unten) durchschnittlich erwärmt haben:

Die Grafik zeigt wie die Temperatur in Oesterreich zugenommen hat

Die Grafik zeigt wie die Temperatur weltweit zugenommen hat

Was diese bläulichen und rötlichen Streifen (="Warming Stripes") genau bedeuten, findest du hier.

Fokus

Game

Rauchen-Leiterspiel

Game

Je mehr du weißt, umso weiter kommst du.

Stress

Entspannung

Stress

Kurze Entspannungsübungen, große Wirkung.

Fokus

Cannabis

Safer-Use-Regeln

Cannabis

Es gibt keinen Drogenkonsum ohne Risiko. Willst du kiffen, beachte zumindest die „Safer Use Regeln“.

Sex

Verhütung

Sex

Neben der Pille und Kondomen existieren weitere Verhütungsmittel, die häufig verwendet werden.