Das Klima schützen

Inhalt

Abfallvermeidung und Mülltrennung

Quelle: pixabay

Wie trennt man den Müll richtig? Manchmal ist es gar nicht so einfach, wo die eine oder andere Verpackung hinkommt… 

In unseren Haushalten fallen laut Bundes-Abfallwirtschaftsplan jährlich 4,3 Millionen Tonnen Siedlungsabfälle (das sind die Abfälle, die uns im täglichen Leben begegnen) an. Davon sind rund 1,4 Millionen Tonnen sogenannter Restmüll (das ist Müll, der nicht getrennt gesammelt werden kann). Um dir das vorzustellen: denke an die Höhe des Stephansdoms in Wien und vergrößere seine Grundfläche auf ein Quadrat mit einem Seitenmaß von rund einem halben Kilometer. Dieses ziemlich große Gebäude füllst du nun mit Müll. 

Müllvermeidung wäre ein guter erster Schritt, denn dadurch wird unser Grundwasser geschont, Energie und Rohstoffe eingespart und ein aktiver Beitrag zum Klimaschutz geleistet. Dazu gehören die Nutzung von Mehrweg- statt Einwegverpackungen, Reparatur bzw. Miete statt Neukauf und die Weitergabe nicht mehr gebrauchter Gegenstände.

Abfalltrennung: Wenn schon Abfall, dann richtig trennen! Papier, Biomüll, Verpackungen aus Glas, Metall, Kunststoff und Verbundstoffen sowie Problemstoffe sind verwertbare Altstoffe. Die richtige Trennung ist aus ökonomischen und ökologischen Gründen daher sehr wichtig. Da die Abfallsammlung in Österreich aber regional unterschiedlich ist, kannst du dir auf der Seite des Bundesministeriums für Nachhaltigkeit und Tourismus das sogenannte Abfall Trenn-ABC downloaden.

Fokus

Ernährung

Fette

Ernährung

Einige Fette machen fit, andere eher fett.

Schwangerschaft

"Ich bin schwanger!"

Schwangerschaft

Oder deine Freundin ist schwanger. Was nun?!

Fokus

Onlinewelt

Tipps und Tricks mit Google

Onlinewelt

Hast du manchmal Mühe im Internet das zu finden, was du suchst?

Liebe

Liebeskummer

Liebe

Nicht immer wird Liebe erwidert. Meistens werden bei Liebeskummer fünf Phasen durchlaufen.