Der männliche Körper

Inhalt

Innere Geschlechtsorgane

Willst du wissen, wie es im Innern des Penis und der Hoden aussieht?

Ein kleines Tool zeigt dir auf einen Blick die inneren Geschlechtsorgane eines Mannes... (Geschlechtsorgane)

 

Äußere Geschlechtsorgane

Hier klicken...

Harnröhre

Im Innern des Penis befindet sich die Harnröhre. Sie transportiert sowohl den Urin aus der Blase, als auch die Samenflüssigkeit (Sperma). Damit sich die beiden Flüssigkeiten nicht vermischen, schließt sich die Blase, wenn der Penis steif wird.

Samenzellen und Samenleiter

Im Hodensack liegen zwei Hodendrüsen. Jeder Hoden ist mit feinen Samenkanälchen aufgefüllt. Diese produzieren laufend Samenzellen.

Die Hoden sind mit den Nebenhoden verbunden. Von den Nebenhoden führen die Samenleiter zur Harnröhre. So werden die Samen via Samenleiter in die Harnröhre befördert, wo sie dann bei einem Samenerguss herausgespritzt werden.

Ein einziger Samenerguss enthält zwischen 100 und 700 Millionen Samenzellen.

Prostata

Die Prostata liegt direkt unter der Blase und ist etwa so groß wie eine Kastanie. Sie wird auch Vorsteherdrüse genannt und ist für die Produktion eines Teils der Samenflüssigkeit zuständig.

Durch diese Flüssigkeit erhalten die Samenzellen ihre Beweglichkeit.

Eine weitere Drüse, die einen Teil des Spermas produziert, ist die Samenblase, auch Bläschendrüse genannt.

Samenerguss (Ejakulation)

Beim Samenerguss spritzt oder tropft Samenflüssigkeit aus dem erigierten Penis. Dieser Vorgang wird auch Ejakulation genannt.

Die Samenflüssigkeit ist weißlich bis gelb, dickflüssig und kann, je nach Mann, unterschiedlich stark riechen.

Die meisten Jungs haben zwischen 11 und 16 Jahren ihren ersten Samenerguss. Das kann während des Schlafens geschehen oder z. B. bei der Selbstbefriedigung. 

Das Sperma setzt sich aus Sekreten von verschiedenen Drüsen zusammen. Die Menge kann vor allem am Anfang noch variieren, ist aber auch von Junge zu Junge und Mann zu Mann verschieden. In der Regel wird pro Samenerguss die Menge von einem Teelöffel bis einem Esslöffel Sperma hinausgespritzt.

Wenn ein Bursche geschlechtsreif wird, regen die Hormone die Reife der Samenzellen an. Wenn während der Pubertät genug Samenzellen gereift sind, kommt es zum ersten Samenerguss. Die Samenzellen werden dann bis ins hohe Alter produziert, ohne eine Begrenzung auf eine bestimmte Anzahl von Samenergüssen!

Es kann auch passieren, dass man in der Nacht einen erotischen Traum hat und ejakuliert. Das wird auch "einen feuchten Traum haben" genannt.