Passivrauchen

Inhalt

Passivrauchen ist teuer. Warum?

Die Kosten die pro Jahr durch Rauchen entstehen betragen 511 Millionen Euro, davon entfällt knapp ein Viertel (118 Millionen Euro) auf die Effekte des Passivrauchens. 

Die durch den Tabakkonsum verursachten Kosten von rund 511 Millionen entstehen durch:

  • direkte Kosten für ärztliche Behandlung, Medikamente, Spital: 53 Millionen Euro .
  • indirekte Kosten für Arbeitsausfall, Invalidität, Pflege-und Krankengeld: 1,5 Milliarden Euro
  • hypothetische Kompensationszahlungen an Passivraucher: 81 Millionen Euro.

 

Vorteile eines generellen Rauchverbotes sind:

  • Schutz der Gesundheit der Angestellten
  • Sieben von zehn Rauchende können leichter mit dem Rauchen aufhören.
  • Deutlicher Rückgang der Herzkrankheiten.
  • Das Risiko wird verringert, dass Jugendliche überhaupt mit Rauchen anfangen.
Quelle/n
Autor/-in
Brigitte Müller
Revisor/-in
Thomas Beutler