Stress – was ist das?

Inhalt

Berufliche und private Belastungen von LehrerInnen

Quelle: Victor - stock.adobe.com

Belastungen und potenzielle Überbeanspruchungen von LehrerInnen können in drei Bereiche eingeteilt werden: Arbeitsbedingungen, Lebensumstände und individuelle Bewältigungsstrategien.

Die nachfolgende Aufzählung zeigt typische Beispiele zu diesen Bereichen in der Übersicht:

Belastende
Arbeitsbedingungen

Schwierige
Lebensumstände,
physische
Befindlichkeit

Unzweckmäßige
Bewältigungs-
strategien

Große Klassen

Hohe Stundendeputate

Zeit raubende Korrekturarbeiten

Fachlehrer mit geringen Stundenanteilen in vielen Klassen

Pendeln zwischen verschiedenen Einsatzorten

Ungeeignete Räume

Unzulängliche Ausstattung

Unrealistische Lehrplanvorgaben

Schwierige Schüler

Schwierige Eltern

Konflikte mit der Schulleitung

Konflikte im Kollegium

Fehlende fachliche und soziale Unterstützung

Gestörte Familien- bzw. Partnerbeziehung

Finanzielle Probleme

Abhängigkeit von Alkohol und Betäubungsmitteln

Chronische Krankheiten, labiler Gesundheitszustand

Soziale Isolation

Unzweckmäßiges Konfliktmanagement

Rollenunsicherheit im Umgang mit Schülern

Unterrichtsmethodische „Kunstfehler“

emotionale Überreaktionen

mentale Dauerbeschäftigung mit beruflichen Problemen

unrealistische Erwartungen, die eigene berufliche Wirksamkeit betreffend

unzweckmäßige Arbeitsorganisation, unzweckmäßiges Zeitmanagement

ungenügende Regeneration

Die angeführten Belastungen des ersten Bereichs sind für den Lehrberuf spezifisch, die anderen beiden Bereiche beschreiben Umstände, die sich nicht nur auf PädagogInnen beziehen, sondern auch in anderen Lebensbereichen auftreten können.

Einzelne der genannten Belastungen und deren Folgen können auch in Wechselwirkung zueinander stehen, also sich gegenseitig beeinflussen. Auch hier muss wieder an die Bedeutung der persönlichen Einstellungen oder Umstände in Bezug auf die jeweilige Stressreaktion erinnert werden. Während manche LehrerInnen es gut schaffen, die durch die Arbeitsbedingungen entstehenden Belastungen durch geeignete Bewältigungsstrategien zu reduzieren, gibt es auch LehrerInnen, die die auftretenden Belastungen durch ihr Verhalten noch verstärken. Außerdem können auch schwierige Lebensumstände oder ein schlechter Gesundheitszustand einen guten Umgang mit den Belastungen erschweren und so die wahrgenommene Gesamtbelastung erhöhen.