Arztgespräch

Alle Artikel zu diesem Thema

Inhalt

Tipps fürs Gespräch

Quelle: pixabay

Folgende Tipps können dir dabei helfen, ein gutes Gespräch mit deiner Ärztin oder deinem Arzt zu führen.

Sag, was dir wichtig ist

Es ist wichtig, dass du deine Fragen und Wünsche ganz offen mit der Ärztin besprichst. Denn nur du weißt, was dir wichtig ist. Wenn du z.B. ungern Medikamente nimmst, und deine Ärztin dir ein Medikament verschreibt, kannst du Fragen, welche anderen Möglichkeiten es gibt.

Frage nach, wenn du was nicht verstehst

Eine Studie zeigt, dass es für jede fünfte Person in Österreich schwierig ist, zu verstehen, was der Arzt ihr sagt. Ärztinnen und Ärzte haben in ihrem Studium viele medizinischen Fachbegriffe gelernt. Egal ob jung oder alt, Menschen, die nicht Medizin studiert haben, verstehen diese Begriffe nicht. Das ist ganz normal. Wenn dein Arzt im Gespräch Wörter verwendet, die du nicht verstehst, frage nach. Du kannst z.B. sagen: „Das habe ich nicht ganz verstanden. Können Sie mir das bitte nochmal erklären?“ oder: „Was bedeutet das genau für mich?“

Mach dir Notizen

Wir können uns nicht alles merken. Vor allem, wenn es um unsere Gesundheit geht, ist es wichtig, dass wir genau wissen, was wir tun sollen und weshalb. Du kannst am Ende des Gesprächs mit deinen eigenen Worten zusammenfassen, was du verstanden hast: „Also Sie meinen, ich soll … . Habe ich das richtig verstanden?“ So kannst du sicher sein, mit den richtigen Infos nach Hause zu gehen. Denn die Ärztin wird einhaken, wenn sie merkt, dass noch etwas unklar ist oder du etwas falsch verstanden hast

Fokus

Cannabis

CBD (Cannabidiol)

Cannabis

Die "andere" Substanz im Cannabis.

Finds raus

Raucher*in: Deine Entscheidung

Finds raus

Weiter rauchen? Weniger rauchen? Aufhören?

Fokus

Schwangerschaft

"Ich bin schwanger!"

Schwangerschaft

Oder deine Freundin ist schwanger. Was nun?!

Gesundheit & Krankheit

Medikamente

Gesundheit & Krankheit

Mach das Quiz rund um Antibiotika.