Soziale Ängste
Inhalt

Was sind soziale Ängste?

Angst vor Referaten, fremden Menschen und Partys: Jede*r 10. Jugendliche ist von sozialen Ängsten betroffen. Trotzdem hat kaum jemand je von sozialen Ängsten gehört. Was genau sind soziale Ängste?


Viele Jugendliche fühlen sich unwohl in sozialen Situationen. Das sind Situationen mit anderen Menschen. Einigen Jugendlichen macht es beispielsweise Mühe, in einer Gruppe zu sprechen. Andere sind sehr nervös, einen Vortrag vor der Klasse zu halten oder eine Prüfung zu schreiben. Solche ängstlichen Gefühle kennen wir alle, schaffen es dann aber trotzdem, die Situation zu bewältigen.

Jugendliche mit sozialen Ängsten leiden unter einer starken Angst vor sozialen oder leistungsbezogenen Situationen. Das sind Situationen wie beispielsweise der Besuch einer Party, fremde Personen anzusprechen, in der Klasse etwas zu fragen oder einen Vortrag zu halten. Die Betroffenen haben starke Angst, sich zu blamieren, peinlich zu sein und von anderen schlecht beurteilt zu werden. Dies führt dazu, dass sie solche Situationen nur unter starker Angst ertragen oder diese ganz vermeiden. Dies hat Auswirkungen auf ihren Alltag: Sie haben kaum oder nur wenige Freund*innen, können schlechtere Noten in der Schule schreiben oder haben Schwierigkeiten bei der Arbeit.

Soziale Ängste beginnen meist im Jugendalter im Alter zwischen 10 und 20 Jahren.
Dabei ist jede*r 10. Jugendliche von sozialen Ängsten betroffen! 

Wie äußern sich soziale Ängste?

Wie entstehen soziale Ängste?

Fokus
Sex
Geschlechtskrankheiten
Sex

Chlamydien, Pilze, Hepatitis und andere Krankheiten lassen sich behandeln, wenn rechtzeitig diagnostiziert.

Stress
Entspannung
Stress

Kurze Entspannungsübungen, große Wirkung.

Fokus
Test
Welcher Job passt zu dir?
Test

Finde es heraus.

Cannabis
Strafe
Cannabis

Wer mit einem Joint erwischt wird, muss mit Konsquenzen rechnen.

Diese Webseite verwendet Cookies

Diese digitalen Cookies sichern, dass die Seite gut funktioniert. Sie helfen uns herauszufinden, welche Seiten und Videos beliebt sind und welche euch nicht zusagen. Einige Cookies werden von Drittanbietern platziert, z.B. für die Wiedergabe von Videos.

Mit "Alle Cookies akzeptieren", stimmst du der Verwendung aller Cookies zu. Du kannst deine Wahl jederzeit ändern oder widerrufen. Es kann passieren, dass manche Inhalte, zum Beispiel Videos, nicht gezeigt werden, wenn du einzelnen Cookies widersprichst.

Wenn du mehr über unsere Cookies erfahren und/oder Einstellungen anpassen willst, klicke auf "Cookies wählen".

Einstellungen

Cookies sind kleine Textdateien. Laut Gesetz dürfen wir für die Seite erforderliche Cookies auf deinem Gerät speichern, da sonst die Website nicht funktioniert. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir deine Erlaubnis.

Zu den externen Anbietern gehören unter anderem YouTube, Vimeo, SRF und h5p. Werden diese Cookies blockiert, funktionieren die eingebetteten Dienste nicht mehr. Werden sie zugelassen, kann dies zur Folge haben, dass Personendaten übermittelt werden.

Statistik-Cookies helfen zu verstehen, wie Besucher*innen mit Webseiten interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und gemeldet werden. Mit deinem Einverständnis analysieren wir die Nutzung der Website mit Google Analytics.