Gesundheitsinformationen
Inhalt

Infos aus dem World Wide Web

Quelle: Jonathan Cosens/ ©Unsplash

Du musst jeden Tag viele Entscheidungen treffen und manche davon betreffen Deine Gesundheit – ein super wichtiges Thema, denn immerhin geht es um die Grundlage Deines Lebens. Doch woher nimmst Du die Informationen, um klug entscheiden zu können? Welche Quellen außer dem World Wide Web kennst Du? Und wie erkennst Du, ob die Infos überhaupt wahr sind?

Mit der Gesundheit lässt sich viel Geld machen. Manche Informationen im World Wide Web sind gekauft, um eine Behandlung oder ein Medikament zu verkaufen. Vertraue deshalb nur Informationen, die wissenschaftlich belegt und seriös aufbereitet sind. Und achte bitte gut darauf, welchen Quellen Du bei deinen Gesundheitsentscheidungen glaubst. Das ist in der Informationsflut ganz schön herausfordernd. 

Die Flut von Informationen. Wenn Du das Wort „Gesundheit“ in Google – die beliebteste Suchmaschine im Internet – eingibst, spuckt die Suchmaschine 745 Millionen Ergebnisse aus. Obwohl es bei der Gesundheit um ein wesentliches Lebensthema geht und wir eine gute Grundlage für diese Entscheidungen brauchen, kann niemand diese Fülle lesen. Die meisten Menschen setzen sich nur mit den ersten Ergebnissen zu ihrem Suchbegriff auseinander. Doch das Ranking sagt nichts darüber aus, wie seriös, qualitätsvoll und verlässlich die Informationsquelle ist. Die ersten Ergebnisse sind oft bezahlte Werbeanzeigen oder Einträge, die nur die Algorithmen von Google gekonnt bedienen. Mit den folgenden Kriterien kannst du Gesundheitsinformationen besser einschätzen:   

Inhaltliche Kriterien 

  • Wie ist die Sprache der Informationen? Sachlich und neutral? Ein gutes Zeichen für Seriosität.
  • Sind die Informationen so formuliert, dass sie bewusst Angst machen? Finger weg, das ist unseriös!  
  • Wie ist das Thema aufbereitet? Sind nur die Vorteile einer Behandlung / eines Medikaments genannt?
  • Oder werden alle Seiten, auch die Nachteile, erwähnt? Seriöse Informationen nennen Vor- und Nachteile.
  • Sind z.B. bei einem Symptom mehrere Möglichkeiten angegeben? Gute Infos zeigen ein umfassendes Bild.  
  • Dasselbe gilt bei Behandlungsvorschlägen: Sind Alternativen angeboten? Das sollte unbedingt der Fall sein.  
  • Werden sachlich belegbare oder wissenschaftlich bewiesene Zahlen, Daten und Fakten genannt?
  • Oder sind es nur persönliche Empfehlungen? Diese haben keine Allgemeingültigkeit, Finger weg!  
  • Ist die Wirkung z.B. einer Behandlung oder eines Medikaments tatsächlich beweisbar? 
    Seriöse Informationen weisen aus, wie gut oder weniger gut etwas erforscht ist.  

Formale Kriterien 

  • Gibt es auf der Seite sehr viel Werbung? Verlässliche Informationen sind unabhängig.
  • Sind die Autor:innen der Artikel angegeben? Seriöse Seiten vermitteln autorisiertes Wissen.
  • Scheint das Aktualisierungsdatum auf? Glaube nur Infos nach dem neuesten Forschungsstand.
  • Werden die (wissenschaftlich fundierten) Quellen für die Informationen genannt? 
    Seriöse Seiten weisen aus, woher die Gesundheitsinformationen stammen. 

Stand: Dezember 2022

Fokus
Arbeitsblatt
Rauchen - Nachteile
Arbeitsblatt

Die Mehrzahl der Jugendlichen raucht nicht. Warum?

Arbeitsblatt
Selbstvertrauen aufpeppen
Arbeitsblatt

10 Tipps, um das Vertrauen in sich selbst zu stärken.

Fokus
Führen und Leiten
Auf die Situation kommt es an:
Führen und Leiten

Setzen Sie die richtigen Zeichen und behalten Sie dadurch alles unter Kontrolle.

Arbeitsblatt
Cannabis - Die wichtigsten Fragen
Arbeitsblatt

Was sagt das Gesetz über den Konsum von Cannabis?

Diese Webseite verwendet Cookies

Diese digitalen Cookies sichern, dass die Seite gut funktioniert. Sie helfen uns herauszufinden, welche Seiten und Videos beliebt sind und welche euch nicht zusagen. Einige Cookies werden von Drittanbietern platziert, z.B. für die Wiedergabe von Videos.

Mit "Alle Cookies akzeptieren", stimmst du der Verwendung aller Cookies zu. Du kannst deine Wahl jederzeit ändern oder widerrufen. Es kann passieren, dass manche Inhalte, zum Beispiel Videos, nicht gezeigt werden, wenn du einzelnen Cookies widersprichst.

Wenn du mehr über unsere Cookies erfahren und/oder Einstellungen anpassen willst, klicke auf "Cookies wählen".

Einstellungen

Cookies sind kleine Textdateien. Laut Gesetz dürfen wir für die Seite erforderliche Cookies auf deinem Gerät speichern, da sonst die Website nicht funktioniert. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir deine Erlaubnis.

Zu den externen Anbietern gehören unter anderem YouTube, Vimeo, SRF und h5p. Werden diese Cookies blockiert, funktionieren die eingebetteten Dienste nicht mehr. Werden sie zugelassen, kann dies zur Folge haben, dass Personendaten übermittelt werden.

Statistik-Cookies helfen zu verstehen, wie Besucher*innen mit Webseiten interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und gemeldet werden. Mit deinem Einverständnis analysieren wir die Nutzung der Website mit Google Analytics.