Ergonomie

Alle Artikel zu diesem Thema

Inhalt

Helferlein beim Lernen - Kurzinfos zur Ergonomie

Quelle: Samule Sun/ ©Unsplash

Dein Köpfchen ist beim Lernen beteiligt. Doch auch dein ganzer Körper ist mit dabei – das ist dir vielleicht nicht bewusst. Ein deinem Alter angepasster Lernplatz, die auf deine Körpergröße abgestimmten Möbel und eine sich ständig verändernde Sitzposition: das sind weitere Helferlein, damit du dich beim Lernen körperlich wohlfühlst. Man nennt die Wissenschaft von menschlichen Lern- und Arbeitsbedingungen übrigens Ergonomie. Hier erfährst du mehr davon. 

Bleib bitte nicht sitzen! 

Du hast es beim Lernen sicherlich schon mal selbst bemerkt: Wenn ein Tisch zu hoch oder zu niedrig ist, oder wenn du bei einem Stuhl mit den Beinen nicht auf den Boden gelangst, dann tut dir irgendwann körperlich etwas weh. Dieses Zusammenspiel zwischen den Möbeln auf deinem Lernplatz und deinem Körper nennt man Ergonomie. Die richtige Kombination von Tisch und Stuhl – abgestimmt auf deine Größe – ist enorm wichtig. Denn nur wenn du in der richtigen Körperhaltung lernst, fühlst du dich wohl. Und das wiederum hilft dir, dich besser zu konzentrieren. 

DEINE LERNBEGLEITER. Dein schlaues Köpfchen, aber auch dein Tisch und dein Stuhl – und dass sie zu deinem Körper, deinem Alter und deiner Größe passen.       

Ein Paar – dein Tisch und dein Sessel
Wenn die zwei zusammenpassen, hat auch dein Körper etwas davon: Er befindet sich in der richtigen Haltung, um Wissen aufzunehmen. Und er wird im richtigen Maß entlastet, damit sich dein Köpfchen auf den Lernstoff konzentrieren kann. Da Kinder und Jugendliche wachsen, verändern sich die Proportionen zu Tisch und Stuhl regelmäßig. Deshalb sind höhenverstellbare Möbel für sie praktisch. Hier kannst du herausfinden, ob deine Möbel zu deinem Alter und deiner Körpergröße passen.

Bewege dich beim Sitzen
Wir sitzen täglich rund neun Stunden lang auf unserem Allerwertesten. Doch keine Sitzposition, die du wählst, ist so gut, dass sie deine einzige sein kann. Verändere die Sitzposition also regelmäßig, man nennt das „bewegtes Sitzen“. Wenn du falsch sitzt, kannst du Rücken- und Nackenschmerzen bekommen. Und wenn du dich zu lange – Tage, Wochen, Monate – in der falschen Sitzposition aufhältst, kann das sogar deine Haltung langfristig schädigen.

Wie sieht nun richtiges Sitzen aus? 

  • Sitz bitte aufrecht, damit deine Wirbelsäule eine natürliche S-Form bildet
  • Dein Becken ist leicht nach vorne gekippt, dein Rücken bildet ein natürliches Hohlkreuz
  • Deine Füße sollen mit der Sohle auf dem Boden stehen und deine Arme auf dem Tisch aufliegen
  • Wenn deine Unterarme auf den Armlehnen des Stuhls aufliegen, werden deine Schultern entlastet
  • In der richtigen Sitzhöhe bilden Ober- und Unterarme sowie Ober- und Unterbeine einen 90 Grad-Winkel
  • Du solltest so weit hinten im Sessel sitzen, damit dein Rücken die Lehne berührt
  • Ein guter Arbeitsstuhl hat eine Rückenlehne, sie entlastet deine Wirbelsäule
  • Ein ergonomischer Stuhl kann deine Sitzhaltung am besten unterstützen

Im Durchschnitt sitzt du jeden Tag neun Stunden, daher ist das richtige Sitzen sehr wichtig.
Zwei wichtige Sätze die du dir merken kannst sind:

  • keine Sitzposition ist gut genug, um die Einzige zu sein
  • die beste Sitzhaltung ist immer die Nächste

Ändere deine Sitzposition nach längerem Sitzen immer wieder!

Schultasche. Die Schultaschen von heutzutage sind ganz schön schwer. Damit deine Wirbelsäule mit dem Tragen gut zurechtkommt, sollte deine Schultasche rückenfreundlich und ergonomisch sein. Auch die richtige Länge der Gurte ist wichtig. 

Sitzhaltung beim Gaming. Schon klar, am Sofa ist es gemütlich. Aber auch nicht stundenlang. Wenn du viel Zeit beim Gaming verbringst, solltest du an den Schreibtisch oder Küchentisch wechseln. Mit der richtigen Körperhaltung tut dir nichts weh und du kannst tief ins Game eintauchen.   

Stand: Dezember 2022

Fokus

Cannabis

Strafe

Cannabis

Wer mit einem Joint erwischt wird, muss mit Konsquenzen rechnen.

Alkohol

Notfall

Alkohol

Ruhig bleiben, Bewusstsein, Atmung und Puls prüfen, Notarzt (144) anrufen.

Fokus

Klima

geht uns alle an:

Klima

Wie kannst du das Klima schützen?

Test

Selbstvertrauen

Test

Vertraust du in deine Fähigkeiten? Oder hast du eher Angst zu versagen?

Diese Webseite verwendet Cookies

Diese digitalen Cookies sichern, dass die Seite gut funktioniert. Sie helfen uns herauszufinden, welche Seiten und Videos beliebt sind und welche euch nicht zusagen. Einige Cookies werden von Drittanbietern platziert, z.B. für die Wiedergabe von Videos.

Mit "Alle Cookies akzeptieren", stimmst du der Verwendung aller Cookies zu. Du kannst deine Wahl jederzeit ändern oder widerrufen. Es kann passieren, dass manche Inhalte, zum Beispiel Videos, nicht gezeigt werden, wenn du einzelnen Cookies widersprichst.

Wenn du mehr über unsere Cookies erfahren und/oder Einstellungen anpassen willst, klicke auf "Cookies wählen".

Einstellungen

Cookies sind kleine Textdateien. Laut Gesetz dürfen wir für die Seite erforderliche Cookies auf deinem Gerät speichern, da sonst die Website nicht funktioniert. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir deine Erlaubnis.

Zu den externen Anbietern gehören unter anderem YouTube, Vimeo, SRF und h5p. Werden diese Cookies blockiert, funktionieren die eingebetteten Dienste nicht mehr. Werden sie zugelassen, kann dies zur Folge haben, dass Personendaten übermittelt werden.

Statistik-Cookies helfen zu verstehen, wie Besucher*innen mit Webseiten interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und gemeldet werden. Mit deinem Einverständnis analysieren wir die Nutzung der Website mit Google Analytics.