Gesundheitssystem
Inhalt

Österreichisches Gesundheitssystem

Quelle: Markus Spiske/ ©Unsplash

Rund 8 Millionen Menschen leben in Österreich. Damit ihre Gesundheitsversorgung funktioniert, braucht es eine organisatorische Grundlage: das sogenannte Gesundheitssystem. Sozialversicherungen, Ärzt:innen, Krankenhäuser, Notfallambulanzen, aber auch finanzielle Leistungen – all das gehört dazu.

Eine öffentliche Aufgabe 

Jeder Staat hat eine andere Gesundheitsversorgung für seine Bürger:innen, die sich im internationalen Vergleich unterscheidet. Gesundheit zu sichern, ist also eine öffentliche Aufgabe. In Österreich sind dafür Bund, Länder und Gemeinden, Sozialversicherungen und gesetzliche Interessenvertretungen wie Kammern und Patientenanwaltschaft verantwortlich.  

Alle haben Zugang. Das wichtigste Merkmal des österreichischen Gesundheitssystem ist: Alle Menschen haben Zugang – unabhängig von Alter, Wohnort, Herkunft oder sozialem Status. Möglich macht das eine solidarische Finanzierung – das sogenannte Solidaritätsprinzip ist eine weitere Besonderheit des österreichischen Gesundheitssystems. Finanziert wird es von zwei Seiten: Zu den öffentlichen Mitteln zählen die Beiträge für die Sozialversicherungen und Steuergelder. Zu den privaten Mitteln wiederum Rezeptgebühr, Taggeld bei Krankenhausaufenthalten, Selbstbehalte oder private Krankenversicherungen.  

Stand: Dezember 2022

Fokus
Arbeitsblatt
Rauchen - Nachteile
Arbeitsblatt

Die Mehrzahl der Jugendlichen raucht nicht. Warum?

Arbeitsblatt
Liebe, Beziehung
Arbeitsblatt

Wie überwindet man Schüchternheit?

Fokus
Arbeitsblatt
Liebe, Beziehung
Arbeitsblatt

Wie überwindet man Schüchternheit?

Arbeitsblatt
Rauchen - Nachteile
Arbeitsblatt

Die Mehrzahl der Jugendlichen raucht nicht. Warum?

Diese Webseite verwendet Cookies

Diese digitalen Cookies sichern, dass die Seite gut funktioniert. Sie helfen uns herauszufinden, welche Seiten und Videos beliebt sind und welche euch nicht zusagen. Einige Cookies werden von Drittanbietern platziert, z.B. für die Wiedergabe von Videos.

Mit "Alle Cookies akzeptieren", stimmst du der Verwendung aller Cookies zu. Du kannst deine Wahl jederzeit ändern oder widerrufen. Es kann passieren, dass manche Inhalte, zum Beispiel Videos, nicht gezeigt werden, wenn du einzelnen Cookies widersprichst.

Wenn du mehr über unsere Cookies erfahren und/oder Einstellungen anpassen willst, klicke auf "Cookies wählen".

Einstellungen

Cookies sind kleine Textdateien. Laut Gesetz dürfen wir für die Seite erforderliche Cookies auf deinem Gerät speichern, da sonst die Website nicht funktioniert. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir deine Erlaubnis.

Zu den externen Anbietern gehören unter anderem YouTube, Vimeo, SRF und h5p. Werden diese Cookies blockiert, funktionieren die eingebetteten Dienste nicht mehr. Werden sie zugelassen, kann dies zur Folge haben, dass Personendaten übermittelt werden.

Statistik-Cookies helfen zu verstehen, wie Besucher*innen mit Webseiten interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und gemeldet werden. Mit deinem Einverständnis analysieren wir die Nutzung der Website mit Google Analytics.