Trainingsvorbereitung

Inhalt

Trainingsvorbereitung

Quelle: pexels © Mary Taylor

Du hast dich nun für eine Sportart entschieden? Dann kannst du schon loslegen – das einzige was es noch zu beachten gilt: deine gesundheitliche Verfassung.

Training ist ein Übungsprozess, der eine Verbesserung in den verschiedenen Zielbereichen (soziale, physische, psychische und taktische Fähigkeiten) anstrebt. Das heißt, wenn du vorher noch nie trainiert hast oder eher wenig trainiert bist, solltest du deinen Körper langsam an die Bewegung gewöhnen und ihm Zeit geben. Bei Übertraining kann es nämlich zu verschiedenen gesundheitlichen Problemen, wie u. a. Kopfschmerzen, außergewöhnlich starkem Muskelkater, depressiven Verstimmungen, Schlafstörungen und Leistungsabfall sowie Gewichtszunahme kommen.

Starte daher langsam mit dem Training und halte auch trainingsfreie Tage ein, die wichtig für deinen Körper zur Regeneration sind.
Wenn du nun eine Sportart entdeckt hast, für die du dich begeisterst und ein regelmäßiges Training anstrebst, solltest du davor überlegen, ob die gewählte Sportart auch zu deiner körperlichen Verfassung/deinem Fitnesslevel passt oder ob du mit etwas anderem anfangen solltest.

Klicke hier, um zu erfahren, wie viel Sport empfehlenswert für dich ist.

Wenn du dir nicht ganz sicher bist, ob du fit genug bist für deinen Traumsport bist, kannst du ein Probetraining oder einen Leistungscheck machen, um zu kontrollieren, ob die jeweilige Sportart für dich geeignet ist. 

Stand: Dezember 2021

Fokus

Ernährung

Nachhaltig essen

Ernährung

Wie kannst du dich klimafreundlich ernähren?

Rausch & Risiko

Risikobereitschaft

Rausch & Risiko

Wer lebt riskanter: junge Männer oder junge Frauen?

Fokus

Rausch & Risiko

Risikobereitschaft

Rausch & Risiko

Wer lebt riskanter: junge Männer oder junge Frauen?

Rauchen

Richtig oder Falsch?

Rauchen

"Wer beim Rauchen nicht inhaliert, kriegt keinen Krebs“ - Stimmst du zu?

Diese Webseite verwendet Cookies

Diese digitalen Cookies sichern, dass die Seite gut funktioniert. Sie helfen uns herauszufinden, welche Seiten und Videos beliebt sind und welche euch nicht zusagen. Einige Cookies werden von Drittanbietern platziert, z.B. für die Wiedergabe von Videos.

Mit "Alle Cookies akzeptieren", stimmst du der Verwendung aller Cookies zu. Du kannst deine Wahl jederzeit ändern oder widerrufen. Es kann passieren, dass manche Inhalte, zum Beispiel Videos, nicht gezeigt werden, wenn du einzelnen Cookies widersprichst.

Wenn du mehr über unsere Cookies erfahren und/oder Einstellungen anpassen willst, klicke auf "Cookies wählen".

Einstellungen

Cookies sind kleine Textdateien. Laut Gesetz dürfen wir für die Seite erforderliche Cookies auf deinem Gerät speichern, da sonst die Website nicht funktioniert. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir deine Erlaubnis.

Zu den externen Anbietern gehören unter anderem YouTube, Vimeo, SRF und h5p. Werden diese Cookies blockiert, funktionieren die eingebetteten Dienste nicht mehr. Werden sie zugelassen, kann dies zur Folge haben, dass Personendaten übermittelt werden.

Statistik-Cookies helfen zu verstehen, wie Besucher*innen mit Webseiten interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und gemeldet werden. Mit deinem Einverständnis analysieren wir die Nutzung der Website mit Google Analytics.