Sexuell übertragbare Krankheiten

Inhalt

HIV/AIDS

Durch den Krankheitserreger HIV wird eine Immunschwäche ausgelöst. Das heißt der Körper kann sich gegen Krankheitserreger nicht wehren. Die Folge sind verschiedene Infektionskrankheiten. Unbehandelt führen diese zum Tod. Weiß man rechtzeitig, dass man sich mit HIV infiziert hat und nimmt regelmäßig Medikamente, kann man lange mit einer chronischen HIV-Infektion leben. Noch immer stecken sich in Österreich täglich 1-2 Menschen neu mit HIV an.

HIV = Human Immunodeficiency Virus (Menschliches Immunschwäche Virus)

HIV-infiziert oder HIV-positiv bedeutet, dass eine Ansteckung mit dem HI-Virus vorliegt, aber der*die Betroffene keine Beschwerden oder Krankheitsanzeichen hat.

AIDS = Acquired Immune Deficiency Syndrome (Erworbenes Immunschwächesyndrom) ist ein durch Viren (HIV) hervorgerufenes Krankheitsbild.

AIDS-krank bedeutet, dass bereits Krankheitssymptome vorhanden sind.

Die Inkubationszeit (= Zeit von der Ansteckung bis zum Auftreten erster Beschwerden und Symptome) beträgt bei den meisten HIV-Positiven zehn Jahre, kann aber kürzer oder länger sein.

Der Krankheitsverlauf

Im Laufe der Zeit kommt es ohne Behandlung zu einer Schwächung des Immunsystems und danach zum Zusammenbruch der natürlichen Abwehrkräfte. Der Körper kann verschiedene Krankheitserreger nicht mehr erkennen und in geeigneter Form abwehren. Die Folge sind schwere Infektionskrankheiten oder auch verschiedene Krebserkrankungen.

HIV-Therapie

Mit Medikamenten wird die Ausbreitung des HI-Virus im Körper gehemmt und das Immunsystem kann lange Zeit stabil bleiben. Eine HIV-Infektion ist nicht heilbar, aber mit einer konsequent eingenommenen Therapie gut behandelbar (chronische Infektion). Es gibt keine Impfung. 

Weil es keine Impfung oder Heilung gibt, ist es wichtig, dass du weißt, wie du dich vor einer Ansteckung schützen kannst

Fokus

Cannabis

Safer-Use-Regeln

Cannabis

Es gibt keinen Drogenkonsum ohne Risiko. Willst du kiffen, beachte zumindest die „Safer Use Regeln“.

Klima

gut zu wissen:

Klima

Was ist der Klimawandel?

Diese Webseite verwendet Cookies

Diese digitalen Cookies sichern, dass die Seite gut funktioniert. Sie helfen uns herauszufinden, welche Seiten und Videos beliebt sind und welche euch nicht zusagen. Einige Cookies werden von Drittanbietern platziert, z.B. für die Wiedergabe von Videos.

Mit "Alle Cookies akzeptieren", stimmst du der Verwendung aller Cookies zu. Du kannst deine Wahl jederzeit ändern oder widerrufen. Es kann passieren, dass manche Inhalte, zum Beispiel Videos, nicht gezeigt werden, wenn du einzelnen Cookies widersprichst.

Wenn du mehr über unsere Cookies erfahren und/oder Einstellungen anpassen willst, klicke auf "Cookies wählen".

Einstellungen

Cookies sind kleine Textdateien. Laut Gesetz dürfen wir für die Seite erforderliche Cookies auf deinem Gerät speichern, da sonst die Website nicht funktioniert. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir deine Erlaubnis.

Zu den externen Anbietern gehören unter anderem YouTube, Vimeo, SRF und h5p. Werden diese Cookies blockiert, funktionieren die eingebetteten Dienste nicht mehr. Werden sie zugelassen, kann dies zur Folge haben, dass Personendaten übermittelt werden.

Statistik-Cookies helfen zu verstehen, wie Besucher*innen mit Webseiten interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und gemeldet werden. Mit deinem Einverständnis analysieren wir die Nutzung der Website mit Google Analytics.