Für Tempo-Leser

Inhalt

Die Österreichische Ernährungspyramide

Du weißt genau was dir schmeckt und was nicht. Aber weißt du auch, welche Lebensmittel dein Körper für eine gesunde Entwicklung braucht?

Die Wissenschaft forscht laufend an diesem Thema und untersucht weltweit Personengruppen und deren Ernährungsgewohnheiten. Mit dem Wissen aus diesen Studien wurde die Österreichische Ernährungspyramide entwickelt.

Die Österreichische Ernährungspyramide 

Mit dem Handyspiel Food Jungle kannst du dein Ernährungswissen rund um die Österreichische Ernährungspyramide spielerisch testen und erweitern:

Warum ist Vollkorn gesund?
Was ist eigentlich Fructose?
Wo ist überall Fett versteckt?

Diese und noch viele weitere Ernährungsfragen werden beantwortet. 

Das Spiel funktioniert nach dem Prinzip eines Jump’n’Run-Spiels, bei dem deine Schnelligkeit und Reaktion gefragt sind. Es geht darum Lebensmittel aufzusammeln, die die Spielfigur mit Energie versorgen. Je ausgewogener die Spielfigur ernährt wird, desto leistungsfähiger ist sie. Und das ist für den Spielverlauf wichtig, denn Hindernisse können nur mit ausreichend Energie überwunden werden. Und dazu ist wiederum Ernährungswissen gefragt.

Du kannst Food Jungle hier downloaden!

Obst und Gemüse sind gesund, das wissen wir alle. Aber reicht es, wenn du einmal in der Woche ein Radieschenbrot und einen Apfel isst? Mit Sicherheit nicht, damit bleibst du nicht lange fit.

Wieviel es in etwa sein soll, zeigt dir ein Blick auf die Österreichische Ernährungspyramide. Je weiter unten ein Lebensmittel zu finden ist, desto häufiger sollte es gegessen bzw. getrunken werden. Von denjenigen Lebensmitteln, die ganz an der Spitze der Pyramide stehen, solltest du nur selten und kleine Portionen essen.

Mit dem Bildersuchspiel zur Ernährungspyramide kannst du dein Wissen spielerisch erweitern. Viel Spaß beim Paare suchen.

Noch ein bisschen kniffliger wird es bei diesem Spiel. Hier kannst du zeigen wie gut du dich wirklich mit einer ausgewogenen Ernährung auskennst? Teste dein Wissen und schaue, welche Lebensmittel auf welche Stufe der Pyramide gehören. Unsere PartnerInnen aus der Schweiz haben uns ihr Spiel zur Verfügung gestellt: Hier geht's zum Spiel der Lebensmittelpyramide...

Ernährungspyramide für Vegetarier/-innen

Es gibt keine spezielle Ernährungspyramide für Vegetarier/-innen. Und dies ist auch nicht nötig. Fleisch kann einfach durch andere Eiweißlieferanten wie z.B. Milch, Milchprodukte, Eier, Fisch, Hülsenfrüchte, Vollkorngetreide und andere pflanzliche Eiweißquellen (z.B. Tofu, Seitan) ersetzt werden. 

Eine vegetarische Ernährung ist unbedenklich, wenn auf eine abwechslungsreiche Auswahl an Lebensmittel geachtet wird. Stimmt die Abwechslung, dann ist auch die genügende Zufuhr von Eiweiß meist kein Problem.

Ernährungspyramide für Sportler/-innen

Auch für Sportler / -innen gibt es in Österreich keine spezielle Ernährungspyramide, was auch nicht nötig ist. Für Breiten- und Leistungssportler/innen müssen keine besonderen Empfehlungen für die Eiweißzufuhr formuliert werden. Denn mit einer abwechslungsreichen und vielseitigen Ernährung nach den Empfehlungen der österreichischen Ernährungspyramide nimmst du mehr als die erforderliche Menge zu dir. Eine ausreichende Eiweißzufuhr ist auch bei vegetarischer Ernährung möglich.

Patronat