Fakten
Alle Artikel zu diesem Thema
Inhalt

Suizid ist…

Ein Suizid oder die Selbsttötung definiert das bewusste und absichtliche Beenden des eigenen Lebens

Das Wort „Suizid" kommt aus dem Lateinischen und bedeutet „sich selbst töten". Wir vermeiden bewusst die Begriffe Selbstmord und Freitod, da der Suizid keine kriminelle Handlung wie ein Mord ist und ein Suizid nur ganz selten ‚frei', bei klarem Urteilsvermögen oder nach reiflicher Überlegung erfolgt. Suizide gab es in allen Kulturen und Zeitepochen, unabhängig davon, ob und wie sie gesetzlich verboten oder sozial bzw. religiös geächtet waren. Das bedeutet, dass Suizide von verschiedenen Kulturen oder Gesellschaften unterschiedlich bewertet werden.

Mit Suizidalität oder suizidalem Verhalten meinen wir den Zustand eines Menschen, den man umgangssprachlich als "Lebensmüdigkeit" bezeichnen würde. Dazu zählt man zum Beispiel die Beschäftigung mit dem Thema Sterben-wollen, Suizidgedanken ("Es hat alles keinen Sinn mehr") oder selbst gesetzte Handlungen, die zum Tod führen können.

Suizidale Personen sind also Menschen, die sich damit beschäftigen, ihr Leben selbst zu beenden. Man spricht in diesem Zusammenhang auch von „suizidgefährdeten" Menschen oder Menschen mit Suizidabsichten.

Von einem Suizidversuch spricht man, wenn ein Erwachsener oder Jugendlicher sich bewusst selbst töten wollte und diesen Selbsttötungsversuch überlebt hat. Dabei spielt es keine Rolle, wie der geplante Suizid inszeniert war und wie hoch das Todesrisiko dabei war. Ein Mensch, der einen Suizidversuch unternimmt, muss immer ernst genommen werden und Hilfestellungen erhalten!

Patronat
Quelle/n
Lexikon für Psychologie und Pädagogik 2009
Autor/-in
Xenia Hobacher
Alexandra Hoisel
Fokus
Cannabis
CBD (Cannabidiol)
Cannabis

Die "andere" Substanz im Cannabis.

Stress
Prüfung
Stress

So meisterst du schriftliche und mündliche Prüfungen.

Fokus
Körper & Schönheit
Schönheitsideale
Körper & Schönheit

Marilyn Monroe hatte Kleidergröße 42 bis 44 – heute für viele Schauspielerinnen und Models undenkbar...

Onlinewelt
Influencer
Onlinewelt

Was steckt hinter dem scheinbar perfekten Alltag von online Stars?

Diese Webseite verwendet Cookies

Diese digitalen Cookies sichern, dass die Seite gut funktioniert. Sie helfen uns herauszufinden, welche Seiten und Videos beliebt sind und welche euch nicht zusagen. Einige Cookies werden von Drittanbietern platziert, z.B. für die Wiedergabe von Videos.

Mit "Alle Cookies akzeptieren", stimmst du der Verwendung aller Cookies zu. Du kannst deine Wahl jederzeit ändern oder widerrufen. Es kann passieren, dass manche Inhalte, zum Beispiel Videos, nicht gezeigt werden, wenn du einzelnen Cookies widersprichst.

Wenn du mehr über unsere Cookies erfahren und/oder Einstellungen anpassen willst, klicke auf "Cookies wählen".

Einstellungen

Cookies sind kleine Textdateien. Laut Gesetz dürfen wir für die Seite erforderliche Cookies auf deinem Gerät speichern, da sonst die Website nicht funktioniert. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir deine Erlaubnis.

Zu den externen Anbietern gehören unter anderem YouTube, Vimeo, SRF und h5p. Werden diese Cookies blockiert, funktionieren die eingebetteten Dienste nicht mehr. Werden sie zugelassen, kann dies zur Folge haben, dass Personendaten übermittelt werden.

Statistik-Cookies helfen zu verstehen, wie Besucher*innen mit Webseiten interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und gemeldet werden. Mit deinem Einverständnis analysieren wir die Nutzung der Website mit Google Analytics.