Online-Rechte
Inhalt

Online Rechte

Quelle: Tingey Injury Law Firm/ ©Unsplash

Was darfst du dir ansehen? Was darfst du herunterladen? Was darfst du teilen und verwenden? Was darfst du ins Internet stellen? Und mit welchen Konsequenzen musst du rechnen, wenn du gegen Regeln verstößt? Aber es geht auch darum, wie du dich gegen ungewollte Inhalte (z.B. peinliche Fotos oder Videos von dir), die ohne deine Zustimmung ihren Weg ins Internet gefunden haben, wehren kannst.

 

Nur weil es durch digitale Medien möglich ist, Text, Fotos oder Filme beliebig oft zu kopieren und im Internet frei abzurufen, bedeutet das nicht, dass du mit diesen Inhalten auch machen darfst, was du willst. Das betrifft nicht nur das Verbreiten von bestehenden Inhalten, auch wir als Einzelne dürfen nicht einfach alles, was wir wollen, ins Internet stellen. Dabei ist es vielen Menschen oft nicht bewusst, was sie eigentlich ins Internet stellen dürfen, und was passieren kann, wenn sie unüberlegt Inhalte teilen.

Das Recht am eigenen Bild

„Jeder Mensch darf grundsätzlich selbst darüber bestimmen, ob überhaupt und in welchem Zusammenhang Bilder von ihm oder ihr veröffentlich werden“ – so lautet zumindest die Theorie. Doch seit Bilder und Videos im Internet millionenfach kopiert und in Sekundenschnelle weltweit verbreitet werden können, wissen wir, dass das Recht, über die Verbreitung selbst zu bestimmen, nicht immer so einfach umsetzbar ist. Trotzdem gibt es entsprechende Gesetze, die dieses Recht garantieren und auch im Internet gelten.

UrhG § 78. Bildnisschutz:
(1)    Bildnisse von Personen dürfen weder öffentlich ausgestellt noch auf eine andere Art, wodurch sie der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden, verbreitet werden, wenn dadurch berechtigte Interessen des Abgebildeten oder, falls er gestorben ist, ohne die Veröffentlichung gestattet oder angeordnet zu haben, eines nahen Angehörigen verletzt würden.

Stand: Jänner 2024

Fokus
Gesundheit & Krankheit
Gesundheitssystem
Gesundheit & Krankheit

Wer finanziert eigentlich unser Gesundheitssystem?

Sex
Verhütung
Sex

Neben der Pille und Kondomen existieren weitere Verhütungsmittel, die häufig verwendet werden.

Fokus
Liebe
Liebeskummer
Liebe

Nicht immer wird Liebe erwidert. Meistens werden bei Liebeskummer fünf Phasen durchlaufen.

Tipps
"SEX, WE CAN?!" - Der Film
Tipps

Liebe, Sex, Verhütung und noch viel mehr – David und Sophie erleben die erste Liebe.

Diese Webseite verwendet Cookies

Diese digitalen Cookies sichern, dass die Seite gut funktioniert. Sie helfen uns herauszufinden, welche Seiten und Videos beliebt sind und welche euch nicht zusagen. Einige Cookies werden von Drittanbietern platziert, z.B. für die Wiedergabe von Videos.

Mit "Alle Cookies akzeptieren", stimmst du der Verwendung aller Cookies zu. Du kannst deine Wahl jederzeit ändern oder widerrufen. Es kann passieren, dass manche Inhalte, zum Beispiel Videos, nicht gezeigt werden, wenn du einzelnen Cookies widersprichst.

Wenn du mehr über unsere Cookies erfahren und/oder Einstellungen anpassen willst, klicke auf "Cookies wählen".

Einstellungen

Cookies sind kleine Textdateien. Laut Gesetz dürfen wir für die Seite erforderliche Cookies auf deinem Gerät speichern, da sonst die Website nicht funktioniert. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir deine Erlaubnis.

Zu den externen Anbietern gehören unter anderem YouTube, Vimeo, SRF und h5p. Werden diese Cookies blockiert, funktionieren die eingebetteten Dienste nicht mehr. Werden sie zugelassen, kann dies zur Folge haben, dass Personendaten übermittelt werden.

Statistik-Cookies helfen zu verstehen, wie Besucher*innen mit Webseiten interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und gemeldet werden. Mit deinem Einverständnis analysieren wir die Nutzung der Website mit Google Analytics.