Folgen (Essprobleme)

Inhalt

Abführmittel und Co.

Wer Diätpillen und Abführmittel nimmt, ist eher gefährdet, ein Essproblem zu entwickeln.

Mit Abführmitteln und Entwässerungstabletten nimmt man auch nicht ab. Der Gebrauch von Abführmitteln, Entwässerungstabletten und Appetitzüglern schadet dem Körper eher – vor allem wenn er durch ein Essproblem sowieso schon geschwächt ist.

Wenn du regelmäßig Abführmittel nimmst, verbessert sich deine Verdauung nicht. Mit der Zeit wirst du sogar an Verstopfung oder anderen Verdauungsproblemen leiden. Abführmittel können noch weit schwerwiegendere körperliche Folgen haben, wenn du sie über längere Zeit einnimmst: Sie können deinen Blutdruck senken und können auch bewirken, dass dein Herz nicht mehr regelmäßig schlägt (man spricht von „Herzrhythmusstörung“). Sie können auch dazu führen, dass deine Harnwege sich entzünden, was sehr schmerzhaft sein kann.

Wenn du Entwässerungstabletten verwendest, hoffst du vermutlich, dadurch schlanker zu werden. Auch das ist problematisch. Solche Tabletten entziehen deinem Körper lediglich Flüssigkeit. Dadurch kann ein gefährlicher Flüssigkeitsmangel entstehen, der deine Organe, vor alllem deine Nieren, schädigen kann.

Auch vom Gebrauch von Appetitzüglern raten wir dir dringend ab. Einerseits besteht die Gefahr, dass du davon abhängig wirst. Und andererseits können Appetitzügler Magen-Darm-Beschwerden und Herzprobleme verursachen, wenn du sie über längere Zeit einnimmst. 

Stand: September 2020

Fokus

Rausch & Risiko

Risikobereitschaft

Rausch & Risiko

Wer lebt riskanter: junge Männer oder junge Frauen?

Alkohol

Notfall

Alkohol

Ruhig bleiben, Bewusstsein, Atmung und Puls prüfen, Notarzt (144) anrufen.

Fokus

Cannabis

Safer-Use-Regeln

Cannabis

Es gibt keinen Drogenkonsum ohne Risiko. Willst du kiffen, beachte zumindest die „Safer Use Regeln“.

Tipps

Dein Umgang mit Geld

Tipps

Die wichtigsten Informationen rund ums Thema Geld, Wirtschaft und Banken.

Diese Webseite verwendet Cookies

Diese digitalen Cookies sichern, dass die Seite gut funktioniert. Sie helfen uns herauszufinden, welche Seiten und Videos beliebt sind und welche euch nicht zusagen. Einige Cookies werden von Drittanbietern platziert, z.B. für die Wiedergabe von Videos.

Mit "Alle Cookies akzeptieren", stimmst du der Verwendung aller Cookies zu. Du kannst deine Wahl jederzeit ändern oder widerrufen. Es kann passieren, dass manche Inhalte, zum Beispiel Videos, nicht gezeigt werden, wenn du einzelnen Cookies widersprichst.

Wenn du mehr über unsere Cookies erfahren und/oder Einstellungen anpassen willst, klicke auf "Cookies wählen".

Einstellungen

Cookies sind kleine Textdateien. Laut Gesetz dürfen wir für die Seite erforderliche Cookies auf deinem Gerät speichern, da sonst die Website nicht funktioniert. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir deine Erlaubnis.

Zu den externen Anbietern gehören unter anderem YouTube, Vimeo, SRF und h5p. Werden diese Cookies blockiert, funktionieren die eingebetteten Dienste nicht mehr. Werden sie zugelassen, kann dies zur Folge haben, dass Personendaten übermittelt werden.

Statistik-Cookies helfen zu verstehen, wie Besucher*innen mit Webseiten interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und gemeldet werden. Mit deinem Einverständnis analysieren wir die Nutzung der Website mit Google Analytics.