BMI

Alle Artikel zu diesem Thema

Inhalt

Sportler/innen

Der BMI gilt für LeistungssportlerInnen oder BodybuilderInnen nicht, weil er keine Aussage darüber macht, wie der Körper zusammengesetzt ist, d.h. ob der betroffene Mensch eher übergewichtig oder sehr muskulös ist.

Der BMI unterscheidet nicht zwischen Körperfett und Muskeln. Ein hoher BMI bei einer Leistungssportlerin/einem Leistungssportler oder einer Bodybuilderin/einem Bodybuilder bedeutet deshalb nicht automatisch, dass die betroffene Frau/der betroffene Mann übergewichtig ist, sondern ist meist auf ihre/seine schweren Muskeln zurück zu führen. Muskeln sind nämlich schwerer als Körperfett. Arnold Schwarzenegger hatte als Bodybuilder zum Beispiel einen BMI von 30 – ihm hättest du aber wohl nicht ernsthaft empfohlen abzunehmen, oder?

Um herauszufinden, ob LeistungssportlerInnen und BodybuilderInnen übergewichtig sind, kann man mit speziellen Geräten messen, wie viel Körperfett sie haben. Der BMI allein ist dafür nicht genügend aussagekräftig.

Patronat
Autor/-in
Revisor/-in
Bettina Isenschmid