Sich Sorgen machen

Inhalt

Was tun bei Suizidankündigungen

Wenn dein Freund oder deine Freundin eine Suizidankündigung macht, dann nimm das sehr ernst. Es ist sehr wichtig auf eine Suizidankündigung zu reagieren und dementsprechend zu handeln.

 

 

Hier findest du einige Tipps, wie du dich verhalten kannst: 

  • Zuhören und ruhig bleiben: Wenn dir ein Freund oder eine Freundin erzählt, dass er bzw. sie mit dem Gedanken spielt, sich das Leben zu nehmen, dann hör einmal zu und lass dir die als ausweglos empfundene Situation einmal schildern.
  • Informationen holen: Falls ihr in einem Telefongespräch seid, solltest du versuchen herauszufinden, wo sich die Person im Moment befindet, ob sie alleine oder jemand bei ihr ist und was sie jetzt vorhat. Versuche auch herauszufinden, ob Alkohol oder Drogen im Spiel sind. Diese Information sind für die professionellen Helfer (Rettung oder Polizei) wichtig, wenn du Hilfe holst.
  • Situation einschätzen: Für das weitere Vorgehen ist es wichtig zu wissen, wie konkret die Suizidgedanken sind. Dabei solltest du fragen, seit wann und wie häufig die Gedanken auftreten, ob dein Freund oder deine Freundin schon einen konkreten Plan hat und ob Suizidmittel (Messer, Medikamente usw.) in der Nähe sind. Wenn sich dein Freund oder deine Freundin vom Suizidgedanken nicht mehr abbringen lässt und auch einen konkreten Plan hat, dann musst du sofort Hilfe holen.
  • Hilfe holen: Auch wenn du, weil es die betreffende Person ausdrücklich von dir verlangt hat, versprochen hast, dass du ihre Suizidabsichten geheim halten wirst, versuche sie zu motivieren professionelle Hilfe anzunehmen. Nur wenn dir das wiederholt nicht gelingt und du weiterhin von der akuten Suizidgefahr überzeugt bist, lass die gefährdete Person wissen, dass du nicht willst, dass sie sich etwas antut, sie dir wichtig ist und du ihr helfen willst, dass du also jetzt Hilfe für sie suchst. Es ist kein Verrat, wenn du Hilfe für sie suchst, sondern es bedeutet, dass du die Person ernst nimmst und dir Sorgen machst, aber ohne fachliche Hilfe jetzt auch überfordert bist.

Ruf bei einem der Notfalldienste in Österreich an oder bitte jemand anderen anzurufen, wenn du gerade mit deinem Freund oder deiner Freundin telefonierst:

             Rettung:144

             Polizei: 133

Am Telefon sagst du, dass du befürchtest, dass ein Freund oder eine Freundin Suizid begehen möchte und du dir große Sorgen machst. Du musst auch die Informationen über Aufenthaltsort und Zustand deines Freundes oder deiner Freundin weitergeben.

  • In Kontakt bleiben: Bleibe mit deinem Freund bzw. deiner Freundin in Kontakt, bis Hilfe eingetroffen ist. Wenn du oder jemand anderes bei ihm oder ihr ist, nicht alleine lassen; falls ihr nur per Telefon in Kontakt seid, versuche das Gespräch so lange aufrecht zu erhalten, bis Hilfe da ist. 
Patronat
Autor/-in
Xenia Hobacher
Alexandra Hoisel