Ursachen von Essproblemen

Inhalt

Risikofaktoren

Risikofaktoren für die Entwicklung von Essproblemen können vielfältig sein und bei jedem Menschen unterschiedlich wirken. 

 

Kein Risikofaktor allein kann ein Essproblem erklären. Meist treffen mehrere ungünstige Faktoren zusammen. Hier einige Beispiele für mögliche Risikofaktoren, die Essprobleme begünstigen können:

  • Streit in der Familie
  • ein Trennungserlebnis
  • ständiger Leistungsdruck durch die Eltern, die Schule, im Sport
  • anhaltende Konkurrenz, etwa mit Geschwistern
  • Veränderungen, die die Pubertät mit sich bringt
  • großer Perfektionismus
  • das heutige Schönheitsideal, ungesunde Körpernormen und einschränkende Rollenbilder
  • genetische Veranlagung
  • Erlebnisse von Grenzüberschreitungen, Kontrolliertwerden, Gewalt, Missbrauch – aktuell oder in der Vergangenheit

All das kann dazu führen, dass manche Menschen unsicher werden, an sich zweifeln und sich anderen gegenüber vielleicht unterlegen klein oder unbedeutend fühlen. In so einer Situation kann es ein trügerisches Gefühl von Sicherheit geben, wenn man sich selbst, den eigenen Körper und das eigene Körpergewicht zu kontrollieren versucht. Selbstkontrolle scheint dann als eine wichtige Quelle für Selbstwertgefühl. Oder Essen wird als Trost empfunden, den man nirgends anders zu finden glaubt.

Auslöser und Formen von Essproblemen sind nicht klar voneinander abzugrenzen. Der eine Faktor löst bei einer Person etwa eine Anorexie aus, während der gleiche Faktor bei einer anderen Person etwa eine Bulimie oder gar keine Krankheit auslöst – je nachdem, wie die Gesamtsituation der Person ist und welche anderen Faktoren auch noch auf sie einwirken. Manche Personen machen nacheinander mehrere Formen von Essproblemen durch. 

Stand: September 2020

 

Patronat
Quelle/n
Autor/-in
Revisor/-in
Jutta Eppich

Fokus

Onlinewelt

Tipps und Tricks mit Google

Onlinewelt

Hast du manchmal Mühe im Internet das zu finden, was du suchst?

Test

Ausgewogene Ernährung

Test

Mach das Spiel der Lebensmittelpyramide.

Fokus

Liebe

Liebeskummer

Liebe

Nicht immer wird Liebe erwidert. Meistens werden bei Liebeskummer fünf Phasen durchlaufen.

Finds raus

Body Map

Finds raus

Egal wie alt du bist, Rauchen greift deinen Körper an.

Diese Webseite verwendet Cookies

Diese digitalen Cookies sichern, dass die Seite gut funktioniert. Sie helfen uns herauszufinden, welche Seiten und Videos beliebt sind und welche euch nicht zusagen. Einige Cookies werden von Drittanbietern platziert, z.B. für die Wiedergabe von Videos.

Mit "Alle Cookies akzeptieren", stimmst du der Verwendung aller Cookies zu. Du kannst deine Wahl jederzeit ändern oder widerrufen. Es kann passieren, dass manche Inhalte, zum Beispiel Videos, nicht gezeigt werden, wenn du einzelnen Cookies widersprichst.

Wenn du mehr über unsere Cookies erfahren und/oder Einstellungen anpassen willst, klicke auf "Cookies wählen".

Einstellungen

Cookies sind kleine Textdateien. Laut Gesetz dürfen wir für die Seite erforderliche Cookies auf deinem Gerät speichern, da sonst die Website nicht funktioniert. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir deine Erlaubnis.

Zu den externen Anbietern gehören unter anderem YouTube, Vimeo, SRF und h5p. Werden diese Cookies blockiert, funktionieren die eingebetteten Dienste nicht mehr. Werden sie zugelassen, kann dies zur Folge haben, dass Personendaten übermittelt werden.

Statistik-Cookies helfen zu verstehen, wie Besucher*innen mit Webseiten interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und gemeldet werden. Mit deinem Einverständnis analysieren wir die Nutzung der Website mit Google Analytics.