feel-ok.at - Wann wird das Spiel zum Problem?

Glücksspiel Artikel-Übersicht

Wann wird das Glücksspiel zum Problem?

Welche Spieler-Typen gibt es beim Glücksspiel? Was unterscheidet sie? 

Die Gelegenheits-Spieler/-innen bilden die Mehrheit unter den Glücksspielenden. Sie spielen in ihrer Freizeit mit kleinen Einsätzen und suchen hauptsächlich Unterhaltung und Vergnügen.

Die problematischen Spieler/-innen setzen hohe Beträge, spielen häufiger und risikoreicher als Gelegenheits-Spieler/-innen. Heimliches Spielen, Schuldgefühle und Konflikte wegen des Spielens sind alles Anzeichen für Probleme mit dem Spielen. Das Spiel nimmt einen wichtigen Platz im Leben ein, manchmal den wichtigsten. Die Ursachen für die Entwicklung einer Glücksspielsucht sind vielschichtig und als Zusammenspiel von Persönlichkeitsstruktur, sozialem Umfeld und dem Glücksspiel zu verstehen. Die Folgen einer Glücksspielerkrankung reichen von psychischen und körperlichen Gesundheitsproblemen bis zu sozialen Auswirkungen und finanziellen Problemen. Nicht nur der/die SpielerIn ist davon betroffen sondern auch der Familien- und Freundeskreis leiden darunter. 

 
Patronat
Fachstelle Gücksspielsucht Steiermark
Autor/-in
Nadia Rimann
loading...