Schwangerschaft und Kleinkinder
Inhalt

Aufhören – dem eigenen Kind zuliebe

Aufhören lohnt sich immer. Ihr Risiko, das Kind zu gefährden, kann bis auf das Niveau von Nichtraucherinnen sinken. Ein Rauchstopp hat für das Baby wie für die Mutter nur Vorteile.

Wenn Frauen erfahren, dass sie schwanger sind, sofort mit dem Rauchen aufhören, haben sie ein gleich niedriges Risiko für eine unkomplizierte Schwangerschaft wie Nichtraucherinnen. Wichtig dabei ist, dass Frauen vor der 15. Schwangerschaftswoche mit Rauchen aufhören. Das hat eine Studie aus Auckland gezeigt.

Die positiven Auswirkungen eines Rauchstopps sind groß:

  • Das Risiko einer Fehlgeburt wird kleiner.
  • Die Möglichkeit einer Frühgeburt reduziert sich um die Hälfte.
  • Das Baby hat eine größere Chance, normalgewichtig auf die Welt zu kommen.
  • Die Lungen des Babys sind bis zur Geburt vollständig entwickelt.
  • Das Risiko einer Totgeburt sinkt um ein Drittel.
  • Die Häufigkeit von Infektionskrankheiten oder Allergien ist kleiner.
  • Die Gefahr von plötzlichem Kindstod ist kleiner.

Leider hören nicht alle schwangeren Frauen mit dem Rauchen auf. Etwa jeder dritte Schwangere raucht in der Frühphase der Schwangerschaft. Ein Teil von ihnen hört spontan in den ersten drei Monaten der Schwangerschaft auf. Andere reduzieren ihren Konsum. Zum Zeitpunkt der Geburt raucht noch etwa jede vierte von allen (werdenden) Müttern, die ursprünglich geraucht haben.

Patronat
Quelle/n
Autor/-in
Tina Hofmann
Revisor/-in
Susanne Lanker
Fokus
Rauchen
Richtig oder Falsch?
Rauchen

"Wer beim Rauchen nicht inhaliert, kriegt keinen Krebs“ - Stimmst du zu?

Schwangerschaft
"Ich bin schwanger!"
Schwangerschaft

Oder deine Freundin ist schwanger. Was nun?!

Fokus
Onlinewelt
Influencer
Onlinewelt

Was steckt hinter dem scheinbar perfekten Alltag von online Stars?

Rausch & Risiko
Risikohaltungen
Rausch & Risiko

Wie gehst du mit Risiko um? Wie ist deine Haltung zu Alkohol, Schifahren, Computerspielen und Co?

Diese Webseite verwendet Cookies

Diese digitalen Cookies sichern, dass die Seite gut funktioniert. Sie helfen uns herauszufinden, welche Seiten und Videos beliebt sind und welche euch nicht zusagen. Einige Cookies werden von Drittanbietern platziert, z.B. für die Wiedergabe von Videos.

Mit "Alle Cookies akzeptieren", stimmst du der Verwendung aller Cookies zu. Du kannst deine Wahl jederzeit ändern oder widerrufen. Es kann passieren, dass manche Inhalte, zum Beispiel Videos, nicht gezeigt werden, wenn du einzelnen Cookies widersprichst.

Wenn du mehr über unsere Cookies erfahren und/oder Einstellungen anpassen willst, klicke auf "Cookies wählen".

Einstellungen

Cookies sind kleine Textdateien. Laut Gesetz dürfen wir für die Seite erforderliche Cookies auf deinem Gerät speichern, da sonst die Website nicht funktioniert. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir deine Erlaubnis.

Zu den externen Anbietern gehören unter anderem YouTube, Vimeo, SRF und h5p. Werden diese Cookies blockiert, funktionieren die eingebetteten Dienste nicht mehr. Werden sie zugelassen, kann dies zur Folge haben, dass Personendaten übermittelt werden.

Statistik-Cookies helfen zu verstehen, wie Besucher*innen mit Webseiten interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und gemeldet werden. Mit deinem Einverständnis analysieren wir die Nutzung der Website mit Google Analytics.