Gemeinsam gegen Gewalt - veraltet

Inhalt

Anti-Gewalt-Aktionen für die ganze Gemeinde

Wohnst Du in einer Gemeinde, in der es öfter mal zu Gewaltvorfällen kommt? In der man möglicherweise auf dem Schulweg, beim Bahnhof oder an der Bushaltestelle bedroht, ausgeraubt oder gar verprügelt wird? Was kannst Du dagegen unternehmen?

Dieser Artikel wird nicht mehr aktualisiert. Hier findest du den neuen Artikel "Ideen für Anti-Gewalt-Projekte".

Gewalttäter/-innen verüben ihre Taten häufig unter dem Schutz des Schweigens und der Anonymität. Manchmal erfahren die Erwachsenen, die Behörden oder die Polizei nichts davon. Wenn das so ist, können sie auch nicht reagieren und helfen.

Deswegen: Wenn es in eurer Gemeinde ein Gewaltproblem gibt, solltet ihr so schnell wie möglich eure Eltern, eure Lehrpersonen, die Polizei  und die Gemeindeverwaltung darauf aufmerksam machen.

Dabei dürft ihr durchaus auch die Namen der Gewalttäter/-innen nennen: Wer dies tut, ist nicht etwa eine Verräterin oder ein Verräter, sondern übernimmt die Rolle eines Zeugen, der auf einen unerträglichen Zustand aufmerksam macht und erfüllt somit seine/ihre Pflichten als gute/-n Bürger/-in.

Weitere sinnvolle Aktionen sind:

  • Ihr könnt eine Party, ein Konzert oder eine Ausstellung organisieren, die mit einer Anti-Gewalt-Botschaft verknüpft sind: Bringt an der Schule oder in eurem Jugendtreff solche Ideen auf den Tisch, sie werden sicher gefördert werden.
  • Eine weitere Möglichkeit ist das Herstellen und Verteilen von Flyern, die Anti-Gewalt-Botschaften enthalten: Sprecht mal mit eurer Zeichnungslehrerin, eurem Zeichnungslehrer darüber, ob man das nicht in den Unterricht einbauen könnte.
  • Falls ihr Mühe damit habt, Erwachsene für eure Anti-Gewalt-Botschaft zu interessieren, könnt ihr auch Unterschriften sammeln. Macht Unterschriftenbogen, auf denen euer Thema steht. Geht damit an die Öffentlichkeit. Bittet Jugendliche und Erwachsene darum, die Bogen zu unterschreiben. Je mehr solche Autogramme ihr sammelt, desto besser. Wenn die Bogen voll sind, dann gebt ihr sie bei Eurer Schulleitung ab. Ihr könntet sie auch noch kopieren und auf der Gemeindeverwaltung deponieren.     

Fokus

Liebe

"Soll ich mich outen?"

Liebe

Fühlst du dich von Menschen deines Geschlechts angezogen? Willst du dazu stehen? Oder lieber nicht?

Alkohol

Notfall

Alkohol

Ruhig bleiben, Bewusstsein, Atmung und Puls prüfen, Notarzt (144) anrufen.

Fokus

Schwangerschaft

"Ich bin schwanger!"

Schwangerschaft

Oder deine Freundin ist schwanger. Was nun?!

Alkohol

Notfall

Alkohol

Ruhig bleiben, Bewusstsein, Atmung und Puls prüfen, Notarzt (144) anrufen.

Diese Webseite verwendet Cookies

Diese digitalen Cookies sichern, dass die Seite gut funktioniert. Sie helfen uns herauszufinden, welche Seiten und Videos beliebt sind und welche euch nicht zusagen. Einige Cookies werden von Drittanbietern platziert, z.B. für die Wiedergabe von Videos.

Mit "Alle Cookies akzeptieren", stimmst du der Verwendung aller Cookies zu. Du kannst deine Wahl jederzeit ändern oder widerrufen. Es kann passieren, dass manche Inhalte, zum Beispiel Videos, nicht gezeigt werden, wenn du einzelnen Cookies widersprichst.

Wenn du mehr über unsere Cookies erfahren und/oder Einstellungen anpassen willst, klicke auf "Cookies wählen".

Einstellungen

Cookies sind kleine Textdateien. Laut Gesetz dürfen wir für die Seite erforderliche Cookies auf deinem Gerät speichern, da sonst die Website nicht funktioniert. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir deine Erlaubnis.

Zu den externen Anbietern gehören unter anderem YouTube, Vimeo, SRF und h5p. Werden diese Cookies blockiert, funktionieren die eingebetteten Dienste nicht mehr. Werden sie zugelassen, kann dies zur Folge haben, dass Personendaten übermittelt werden.

Statistik-Cookies helfen zu verstehen, wie Besucher*innen mit Webseiten interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und gemeldet werden. Mit deinem Einverständnis analysieren wir die Nutzung der Website mit Google Analytics.