Mit Konflikten umgehen

Inhalt

Gewalt führt zur Freiheitsentzug

Konflikte entstehen meistens, weil verschiedene Menschen unterschiedliche Dinge wollen. Wer dabei Gewalt anwendet, kommt früher oder später mit dem Gesetz in Konflikt. Und die Gesellschaft wendet dann Methoden an, um die Gewalttäter/-innen von weiteren Taten abzuhalten. Das ist für den/die Gewalttäter/-in immer unangenehm, weil ihm/ihr dann die Freiheit aus der Hand genommen wird.

Die Gesellschaft nimmt gewalttätigen Menschen ihre Entscheidungsfreiheit weg, um die Freiheit der anderen Menschen zu schützen. Die Gesellschaft ist dabei immer stärker, als eine einzelne Person. Wer also Gewalt anwendet, wird am Ende verlieren.

Wer hingegen auf Gewalt verzichtet, muss sich weniger Sorgen um die eigene Freiheit machen. Konflikte friedlich zu lösen, stellt für alle Beteiligten  - auch für Dich - einen Vorteil dar.

Patronat
Autor/-in
Michael Miedaner
Christian Platz