Mit Konflikten umgehen - Veraltet
Inhalt

Streitschlichter/-in werden

Es gibt Jugendliche, die sich darauf spezialisiert haben, Streit zu schlichten. Ausgebildete Streitschlichter/-innen wissen, was zu tun ist, wenn es Ärger gibt. Sie verhindern, dass Menschen zu Opfern oder Täter/-innen werden: Dafür ernten sie viel Respekt. Wenn irgendwo Streit auftritt, schreiten sie ein. Sie versuchen, den Konflikt gewaltfrei zu schlichten und eine friedliche Lösung zu finden.

Dieser Artikel wird nicht mehr aktualisiert. Hier findest du den neuen Artikel "Streitschlichter*in werden".

Einige Schulen in Österreich bieten ihren Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit an, sich als Streitschlichterinnen und Streitschlichter ausbilden zu lassen. Gemeinsam mit Lehrerinnen und Lehrern durchlaufen sie ein Training. Dabei lernen sie Methoden und Techniken, die es möglich machen, bei Konflikten auf dem Pausenhof, im Klassenzimmer oder in der Freizeit, schlichtend einzugreifen. Als nächstes geht es dann darum, gemeinsam mit allen am Konflikt Beteiligten, gewaltfreie Lösungen zu finden.  Wenn dich das interessiert, kannst du in deiner Schule nachfragen, ob es bei euch an der Schule ein solche Ausbildung gibt. 

Wenn das Training abgeschlossen ist, dann kannst du in deiner Schule als Streitschlichter/-in tätig sein. Die Ausbildung sowie die Erfahrungen aus deinen Streitschlichtungen können dir in deinem weiteren Leben sehr nützlich sein, wie z.B. in deiner weiteren Berufslaufbahn und bei Bewerbungsgesprächen. Es beweist, dass Du keine Probleme erzeugst – sondern an Lösungen interessiert bist.

Fokus
Tipps
"SEX, WE CAN?!" - Der Film
Tipps

Liebe, Sex, Verhütung und noch viel mehr – David und Sophie erleben die erste Liebe.

Rausch & Risiko
Risikohaltungen
Rausch & Risiko

Wie gehst du mit Risiko um? Wie ist deine Haltung zu Alkohol, Schifahren, Computerspielen und Co?

Fokus
Cannabis
Nicht nur Rausch
Cannabis

Cannabis hat vielfältige Wirkungen im Körper und in der Psyche.

Ernährung
Superfood
Ernährung

Sind Superfoods tatsächlich so gesund?

Diese Webseite verwendet Cookies

Diese digitalen Cookies sichern, dass die Seite gut funktioniert. Sie helfen uns herauszufinden, welche Seiten und Videos beliebt sind und welche euch nicht zusagen. Einige Cookies werden von Drittanbietern platziert, z.B. für die Wiedergabe von Videos.

Mit "Alle Cookies akzeptieren", stimmst du der Verwendung aller Cookies zu. Du kannst deine Wahl jederzeit ändern oder widerrufen. Es kann passieren, dass manche Inhalte, zum Beispiel Videos, nicht gezeigt werden, wenn du einzelnen Cookies widersprichst.

Wenn du mehr über unsere Cookies erfahren und/oder Einstellungen anpassen willst, klicke auf "Cookies wählen".

Einstellungen

Cookies sind kleine Textdateien. Laut Gesetz dürfen wir für die Seite erforderliche Cookies auf deinem Gerät speichern, da sonst die Website nicht funktioniert. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir deine Erlaubnis.

Zu den externen Anbietern gehören unter anderem YouTube, Vimeo, SRF und h5p. Werden diese Cookies blockiert, funktionieren die eingebetteten Dienste nicht mehr. Werden sie zugelassen, kann dies zur Folge haben, dass Personendaten übermittelt werden.

Statistik-Cookies helfen zu verstehen, wie Besucher*innen mit Webseiten interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und gemeldet werden. Mit deinem Einverständnis analysieren wir die Nutzung der Website mit Google Analytics.