Freunden helfen

Inhalt

Empfehlungen

Du hast dich über das Thema Essstörungen informiert und bist bereit zu helfen.

Jetzt kommt der schwierigere Teil: deine Freundin bzw. deinen Freund auf ihre/seine mögliche Essstörung anzusprechen.

Hier ein paar Tipps, wie du am besten vorgehst:

  • Sprich deine Freundin bzw. deinen Freund an, wenn ihr alleine seid und wenn der Zeitpunkt passt.
  • Sprich sie bzw. ihn direkt an. Rede nicht um den Brei herum und schweif nicht vom Thema ab.
  • Sag ihr bzw. ihm, was dir aufgefallen ist, was du beobachtest, was du wahrnimmst. Formuliere deine Sätze in Ich-Botschaften: z.B. „Ich sehe, dass du immer dünner wirst.
  • Drück deine Gefühle und Sorgen aus: z.B. „Ich mache mir Sorgen um deine Gewichtsabnahme.
  • Erwähne dann, dass deine Beobachtungen mit einer Essstörung zu tun haben könnten.
  • Kritisiere das Verhalten deiner Freundin bzw. deines Freundes, aber auf keinen Fall die Person als Ganzes.
  • Zeig Verständnis, aber ohne die Essstörung gut zu heißen.
  • Biete an, dass deine Freundin bzw. dein Freund jederzeit auf dich zukommen kann, wenn sie/er über ihre/seine Probleme reden will.
  • Biete an, bei der Suche nach weiterer Unterstützung zu helfen: Hilf deiner Freundin bzw. deinem Freund z.B. Adressen von Fachstellen zu suchen oder begleite sie/ihn, wenn sie/er das erste Mal hingeht.
  • Hör deiner Freundin bzw. deinem Freund zu, sei geduldig und nimm sie/ihn und ihre/seine Probleme ernst.
  • Behandle deine Freundin bzw. deinen Freund weiterhin normal – also so, wie du sie/ihn behandelt hast, bevor du sie/ihn auf eine mögliche Essstörung angesprochen hast.

Fokus

Frage...

Macht Lärm grantig?

Frage...

Lärm kann Freundschaften zerstören!

Onlinewelt

Social Media

Onlinewelt

Soziale Medien sind toll, aber worauf solltest du achten?

Fokus

Stress

Schlafprobleme

Stress

Hast du die Ursache des Schlafproblems beseitigt, kannst du wieder gut schlafen.

Cannabis

Strafe

Cannabis

Wer mit einem Joint erwischt wird, muss mit einer Anzeige und einer Strafe rechnen.