Sexualität erleben

Inhalt

Küssen und Zungenküsse

Küssen ist eine wunderschöne Beschäftigung, die auch sexuell erregend sein kann!

Es gibt die unterschiedlichsten Arten von Küssen. Ein Kuss auf die Wange, auf den Mund, ein Zungenkuss, das Küssen des Körpers.

Beim Zungenkuss ist der Mund leicht geöffnet, die Zungen begegnen sich und spielen miteinander, gleiten über Lippen und Zähne des Partners/der Partnerin, erkunden seine/ihre Mundhöhle, man saugt aneinander und vieles mehr. Manche mögen das Küssen mit der Zunge besonders, andere gar nicht. 

Mit dem Mund, Oralsex

Nicht nur andere Lippen und Münder können geküsst werden, sondern auch Bäuche, Brüste, Hintern, Genitalien, Beine, Zehen, Finger, usw.

Als Oralsex wird es bezeichnet, wenn die Geschlechtsorgane (beim Mann wie der Frau) mit Mund und Zunge stimuliert werden. “Oral“ bedeutet dabei nur, dass der Mund beteiligt ist. Es heißt zB. auch oral, wenn Tabletten zu schlucken sind oder orale Überlieferung, wenn etwas erzählt wurde.

Der Begriff Fellatio stammt aus dem Lateinischen und bedeutet „saugen". Damit kann das Küssen, Lecken oder Saugen der männlichen Genitalien, besonders des Penis und der Hoden gemeint sein. Bekannter ist das Wort Blasen. 

Cunnilingus bedeutet das Stimulieren der weiblichen Geschlechtsorgane - besonders Klitoris, Venuslippen/ Scheidenlippen und Scheideneingang- mit Lippen und Zunge. Ein anderes Wort dafür ist Lecken.

Anilingus bedeutet das stimulieren der Anal- und Dammregion mit Lippen und Zunge. Die Analregion ist mit zahlreichen Nervenenden besonders empfindsam und gehört bei vielen Menschen, unabhängig von ihrem Geschlecht zu den erogenen Zonen. Andere finden schon den Gedanken daran unangenehm.

Für manche kann es besonders schön sein, auf diese Arten stimuliert zu werden. Andere mögen das überhaupt nicht.

Wie immer, wenn es um den Austausch von Zärtlichkeit geht, gibt es auch beim Küssen/beim Zungenkuss und beim Oralverkehr kein richtig oder falsch, gut oder schlecht. Küsst euch so, wie es euch beiden Spaß macht! Und mit ein bisschen Übung kann es immer schöner werden.

HIV/Aids und sexuell übertragbaren Krankheiten

Beim Oralverkehr kann es auch zu einer Infektion mit sexuell übertragbaren Krankheiten kommen. Darum ist es wichtig, Kondomen oder Lecktücher (Dental Dams) zu verwenden. Um welche Krankheiten es sich handelt und wie man sich genau schützen kann, erfährst du unter dem Titel Geschlechtskrankheiten.