Sexuelle und geschlechtliche Vielfalt

Inhalt

Tierreich

Manche behaupten, es sei "unnatürlich" wenn man nicht heterosexuell sei. Aber aus der Natur gibt es viele Beispiele für homosexuelle Lebensformen. Auch unter den Tieren gibt es homosexuelle Paare und Gemeinschaften. 

Bei mehr als 450 Arten haben Forscher und Forscherinnen homosexuelle Verhaltensweisen beobachtet und dies nicht nur bei Tieren, die in Käfigen leben, sondern auch bei jenen, die sich in der freien Natur bewegen.

Homosexuelles Verhalten wurde z.B. bei Schimpansen, Delfinen, Gorillas, Löwen, Seehunden, Sumpfhühnern, Königspinguinen, Rosa-Flamingos, Elstern und Schwänen gefunden.

Homosexualität ist also kein "Fehler" im natürlichen Programm der Menschen, sondern einfach eine Möglichkeit, die zur natürlichen Vielfalt möglicher Verhaltensweisen beiträgt und gleichwertig neben anderen steht.