Psychische Störungen

Inhalt

Psychose bei Erwachsenen

Typische Symptome einer Psychose sind Halluzinationen und Wahnvorstellungen. Die betroffene Person verliert den Bezug zur Realität.

Wer unter einer Psychose leidet, erlebt alles rund um sich selbst als verändert. Die Person denkt, dass sie verfolgt wird, hört Stimmen und/oder sieht Dinge, die in Wahrheit nicht existieren.

 

Eine Psychose ist eine Wahrnehmungsstörung: Der Betroffene lebt in seiner eigenen Welt und merkt nicht, dass etwas mit ihm und mit seiner Wahrnehmung nicht stimmt.

Meist ist in der Welt einer Person, die unter einer Psychose leidet, etwas sehr wichtig geworden, was mit aller Kraft beschützt werden muss: Einige Menschen sehen zum Beispiel Gestalten, mit welchen sie sprechen. Andere fühlen sich bedroht, haben beispielsweise Angst vor einer Vergiftung oder vor Gewalt.

Behandlung

Je nachdem was ein Mensch in seinen Gedanken erlebt, beeinflusst dies die Behandlung. Kann ein Mensch mit der Wahrnehmungsstörung gut leben, muss keine Behandlung erfolgen. Macht die veränderte Wahrnehmung jedoch Angst und schränkt das alltägliche Leben ein, wird die Behandlung in einer Klinik notwendig.

Die Behandlung soll dazu dienen, dem Menschen einen Weg zurück in die normale Welt zu ermöglichen. Wichtig ist dabei ein sehr stark geordneter Tagesablauf, in dem Betroffene sich leichter zu Recht finden, damit das Gehirn nicht immer neue Gedanken und Reize verarbeiten muss. Ebenso leisten Medikamente einen wichtigen Beitrag zur Genesung oder zur Verbesserung der Symptome. 

Notfall

Bei gefährlichen Wahnvorstellungen kann ein Mensch versucht sein, jemanden zu töten oder sich selbst zu verletzen. In einem solchen Fall sollte unverzüglich die Polizei gerufen und der Patient in eine Klinik eingewiesen werden. Konkret heißt das, dass es sinnvoll ist, sich schon in guten Zeiten Gedanken zu machen, was getan werden muss, falls man doch einen Notfall erlebt. So ist man vorbereitet!

Tipps und Therapievermittlung

Mehr Informationen zu Psychosen finden Sie unter www.selbsthilfe.at.

Auf www.psychnet.at finden Sie Anbieter/-innen von psychologischen Dienstleistungen. Unter www.psychotherapie.at finden Sie eingetragene Psychotherapeuten/innen. Adressen von Psychotherapeuten/-innen finden Sie auch auf Arztsuche24.at

Der Verein Hilfe für Angehörige psychisch Erkrankter informiert, unterstützt und vernetzt Angehörige psychisch kranker Menschen in Österreich. 

Patronat
Quelle/n
Autor/-in
Felix Schrader
Monika Alessi