Ernährungstrends und Fitness

Inhalt

Flüssignahrung oder feste Nahrung?

Quelle: photocase

Es ist sehr wichtig, dass man vor/während und nach dem Training genügend trinkt. Als Faustregel gilt 400 ml bis 800 ml in einer Trainingsstunde zu trinken, abhängig davon wieviel man schwitzt, wie heiß es ist und wie hoch die Luftfeuchtigkeit ist.

Durchs Schwitzen verliert man während der Bewegung eine große Menge an Elektrolyten (der Elektrolythaushalt sorgt für funktionierende Zell- und Körperfunktionen). Es macht Sinn schon während dem Training bzw. danach elektrolythaltige Getränke, wie z.B. Apfelsaft zu konsumieren.

Hinweis: Der Konsum von Alkohol wirkt sich negativ auf den Flüssigkeitshaushalt aus und mindert die Trainingsleistung!

Flüssige Nahrung

Smoothies & Shakes können als Kohlenhydrat- und Eiweißlieferanten zu den Mahlzeiten, die vor/während und nach dem Training konsumiert werden, gezählt werden. Sie können eine sinnvolle Ergänzung zu fester Nahrung sein. Dabei darf man aber nicht übersehen, dass z.B. die Menge an Früchten in einem Smoothie größer ist, als wenn man sie so isst, das heißt, auch die Menge an Fruchtzucker ist höher. Auch der Sättigungseffekt tritt mit Smoothies und Shakes später ein, weil man nicht kauen muss und keine Ballaststoffe mit dabei sind.

Spezielle Produkte, wie Proteinpulver oder Gels werden nicht empfohlen, weil sie eine normale ausgewogene Ernährung nicht ersetzen und meist auch sehr teuer sind. Eine Bananenmilch hat den gleichen Effekt, schmeckt besser und ist kostengünstig.

Fokus

Onlinewelt

Social Media

Onlinewelt

Soziale Medien sind toll, aber worauf solltest du achten?

Alkohol

Notfall

Alkohol

Ruhig bleiben, Bewusstsein, Atmung und Puls prüfen, Notarzt (144) anrufen.

Fokus

Stress

Entspannung

Stress

Kurze Entspannungsübungen, große Wirkung.

Ernährung

Nachhaltig essen

Ernährung

Wie kannst du dich klimafreundlich ernähren?