Fake News und Verschwörungstheorien
Inhalt

Was kann ich gegen Fake News tun?

Quelle: pexels

Wie reagiere ich auf Falschnachrichten? Mit Humor? Provokation? Verständnis? Oder gar nicht?

Ganz einfach: Es ist kompliziert.

Wenn du herausgefunden hast, dass eine Nachricht, die du im Internet gesehen oder zugeschickt bekommen hast, falsch ist, hast du unterschiedliche Handlungsmöglichkeiten. Welche davon die sinnvollste ist, hängt von mehreren Faktoren ab.

  • Was möchtest du erreichen?
  • Wem antwortest du?
  • Und: wie wichtig ist dir das Thema?

Wenn du eine Falschnachricht über einen Messenger wie WhatsApp bekommst, kennst du die Person wahrscheinlich recht gut. Du kannst dieser direkt antworten und vielleicht sogar einen Beleg mitschicken. Bleib auf alle Fälle freundlich und verständnisvoll – es kann uns allen passieren, dass wir etwas glauben (wollen) und an Freund:innen und Bekannte schicken, um sie z.B. vor etwas zu warnen.

Wenn du eine Nachricht auf einer Social Media-Plattform siehst, kannst du diese in den allermeisten Fällen melden. Dabei kannst du unterschiedliche Gründe angeben, warum du glaubst, dass diese Nachricht gelöscht werden soll.

In den Diskussionen unter Nachrichten, solltest du wieder abwägen: Soll der Ausgangsbeitrag mehr Reichweite bekommen oder nicht? Wenn nicht, ist es am besten, du reagierst nicht darauf. Jede Interaktion – auch aufklärerische oder negative – erweitert für die Algorithmen die Relevanz und erhöht die Chance, dass er anderen Menschen vorgeschlagen wird. Ist der Ausgangsbeitrag jedoch interessant und die Falschnachricht nur in der Diskussion darunter, solltest du das sachlich, ruhig und mit Argumenten und Belegen versuchen zu beweisen. Dabei geht es nicht so sehr, den Menschen, der die Falschnachricht geteilt hat, davon zu überzeugen, sondern mehr die stillen Mitleser:innen zu erreichen.

Stand: August 2021

Fokus
Gesundheit & Krankheit
Gesundheitssystem
Gesundheit & Krankheit

Wer finanziert eigentlich unser Gesundheitssystem?

Finds raus
Raucher*in: Deine Entscheidung
Finds raus

Weiter rauchen? Weniger rauchen? Aufhören?

Fokus
Online Games
Free-to-Play
Online Games

«Fortnite» oder «Brawl Stars» sind kostenlos spielbar. Wie nehmen diese Spiele trotzdem viel Geld ein?

Gesundheit & Krankheit
Gesundheitssystem
Gesundheit & Krankheit

Wer finanziert eigentlich unser Gesundheitssystem?

Diese Webseite verwendet Cookies

Diese digitalen Cookies sichern, dass die Seite gut funktioniert. Sie helfen uns herauszufinden, welche Seiten und Videos beliebt sind und welche euch nicht zusagen. Einige Cookies werden von Drittanbietern platziert, z.B. für die Wiedergabe von Videos.

Mit "Alle Cookies akzeptieren", stimmst du der Verwendung aller Cookies zu. Du kannst deine Wahl jederzeit ändern oder widerrufen. Es kann passieren, dass manche Inhalte, zum Beispiel Videos, nicht gezeigt werden, wenn du einzelnen Cookies widersprichst.

Wenn du mehr über unsere Cookies erfahren und/oder Einstellungen anpassen willst, klicke auf "Cookies wählen".

Einstellungen

Cookies sind kleine Textdateien. Laut Gesetz dürfen wir für die Seite erforderliche Cookies auf deinem Gerät speichern, da sonst die Website nicht funktioniert. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir deine Erlaubnis.

Zu den externen Anbietern gehören unter anderem YouTube, Vimeo, SRF und h5p. Werden diese Cookies blockiert, funktionieren die eingebetteten Dienste nicht mehr. Werden sie zugelassen, kann dies zur Folge haben, dass Personendaten übermittelt werden.

Statistik-Cookies helfen zu verstehen, wie Besucher*innen mit Webseiten interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und gemeldet werden. Mit deinem Einverständnis analysieren wir die Nutzung der Website mit Google Analytics.