Fake News und Verschwörungstheorien

Inhalt

Wie kann ich Fake News erkennen?

Quelle: pexels

Fake News kommen in unterschiedlichen Verkleidungen über verschiedenste Kanäle zu uns. Medienkompetenz ist dabei der Schlüssel zum Identifizieren und Zurückdrängen von Falschnachrichten.

Um gut und effektiv auf Falschnachrichten reagieren zu können, müssen wir diese erst als solche erkennen. Dabei helfen uns Fragen, die wir uns stellen, wenn wir eine Nachricht sehen oder geschickt bekommen:

Wenn ich die Person nicht kenne, kann ich versuchen sie im Internet zu suchen und nachzusehen, was sie sonst noch veröffentlicht. Ist diese Person in dem Gebiet ein:e Expert:in oder beschäftigt sie sich erst seit Kurzem mit dem Thema? Für welche Medien schreibt diese Person und was schreibt dieses Medium sonst noch? Das alles hilft dabei, die Glaubwürdigkeit der Person einzuschätzen.

 

Handelt es sich um einen Bericht, der sich auf belegte Tatsachen stützt oder geht es um gefühltes Wissen und darum, Angst zu schüren? Überprüfe, ob Quellen oder Literaturverweise angegeben sind und ob diese vertrauensvoll sind. Bei guten Berichten werden diverse Erkenntnisse aus unterschiedlichen Quellen berücksichtigt und bieten somit auch eine Gegenüberstellung verschiedenster Meinungen.

Wenn du dir unsicher bist, dann lese offline z.B. in Zeitschriften oder Büchern zum Thema nach. Vor allem wenn diese von vertrauenswürdigen Verlagen kommen und im Rahmen aufwändiger Recherchen geschrieben und von Expert:innen überprüft wurden, kannst du davon ausgehen, dass die Inhalte zuverlässig sind.

 

Eine ernstzunehmende Nachricht sieht meist nüchtern aus und kommt ohne viel GROßSCHREIBUNG, Shcreibfheler und Rufzeichen aus!!!!1!

In einer schnelllebigen Zeit wie der unseren können Nachrichten, die richtig waren, nach einiger Zeit überflüssig oder falsch sein. Vor allem bei Aufrufen, sich vor etwas oder jemandem zu schützen, ist es sehr wichtig auf das Datum zu schauen.

Diese Fragen geben meist einen guten Eindruck, ob eine Nachricht plausibel ist oder nicht. Aber keine Angst – im Internet bist du nie auf dich allein gestellt!

Hol dir Hilfe!

Wenn du dir nach den Fragen noch nicht sicher bist, ob die Nachricht richtig oder falsch ist, kannst du auch Expert:innen fragen. Ein paar gute Adressen dafür sind:

  • www.mimikama.at
    Der österreichische Verein besteht seit 2011 und berichtet täglich über Falschnachrichten, Abofallen und Spam im Internet.
  • www.correctiv.org
    Das deutsche Recherchekollektiv deckt Falschnachrichten auf und veröffentlicht Artikel zu Themen rund um den Bereich Medienkompetenz und Politik.
  • www.apa.at/faktencheck/ueberblick 
    Der Faktencheck der Austria Presse Agentur, der sich vor allem mit Medienberichten aus der österreichischen Medienlandschaft beschäftigt.
  • www.snopes.com
    US-amerikanisches Factchecking-Portal

Picture this!

Aber du kannst nicht nur geschriebene Nachrichten überprüfen - auch Bilder können auf ihre Aktualität und Richtigkeit überprüft werden. Mit der so genannten umgekehrten Bildersuche (reverse image search) kannst du auf Google (www.google.at/imghp), Yandex (www.yandex.com/images) oder TinEye (www.tineye.com) Bilder hochladen und nachsehen, ob diese schon älter oder verändert worden sind.

Stand: August 2021

Fokus

Finds raus

Nichtraucher*in: Deine Entscheidung

Finds raus

Nichtraucher*in bleiben? Eine Zigarette ausprobieren? Du weißt es nicht?

Liebe

"Soll ich mich outen?"

Liebe

Fühlst du dich von Menschen deines Geschlechts angezogen? Willst du dazu stehen? Oder lieber nicht?

Fokus

Rausch & Risiko

Risikobereitschaft

Rausch & Risiko

Wer lebt riskanter: junge Männer oder junge Frauen?

Test

Ausgewogene Ernährung

Test

Mach das Spiel der Lebensmittelpyramide.