Fake News und Verschwörungstheorien
Inhalt

Verschwörungstheorien gab es schon immer

Quelle: pixabay

Brunnenvergiftungen und Hexenverbrennungen im Mittelalter. Die Freimaurer und die Illuminaten. Die Protokolle der Weisen von Zion. Verschwörungstheorien gibt es nicht erst seit dem Internet.

Vom Mittelalter…

Verschwörungstheorien gibt es wahrscheinlich seit es gesellschaftliche Zusammenschlüsse gibt. Und auch in der Geschichte zeigt sich, dass Menschen jüdischen Glaubens immer wieder als Sündenböcke missbraucht wurden.

Den Mythos der Brunnenvergiftung gibt es schon seit der Antike, aber vor allem im 14. Jahrhundert während der großen Pest wurden Juden beschuldigt, Trinkwasserbrunnen zu vergiften und so die Pest ausgelöst zu haben. Die damals ungleich mächtigere katholische Kirche hat diese Verschwörungstheorie in Umlauf gebracht und sie als Grund zu Judenverfolgungen genommen.

Ähnlich verhielt es sich mit Hexenverbrennungen 200 Jahre später. Dabei war die Zielgruppe Frauen, denen vorgeworfen wurde, mit dem Teufel im Bunde zu stehen. Frauen wurden gefoltert und hingerichtet, nur weil sie von anderen Menschen als Hexe bezichtigt wurden.

… bis heute

Anfang des 20. Jahrhunderts entstanden die Protokolle der Weisen von Zion, ein antisemitisches Werk, das auf fiktionalen Texten aus dem 19. Jahrhundert basiert. Darin wird beschrieben, dass Juden die Weltherrschaft übernehmen möchten. Bereits Anfang der 1920er Jahre wurde das Werk als Fälschung und Verschwörungstheorie entlarvt, das änderte jedoch nichts daran, dass Adolf Hitler sie in "Mein Kampf" zitiert und sie im Dritten Reich als Grundlage für den Schulunterricht dienten. Selbst heute noch dient das Buch als Grundlage vieler antisemitischer Verschwörungstheorien.

In der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts häuften sich vor allem durch die Veröffentlichung von Büchern zum Thema Verschwörungstheorien. So wird behauptet, dass die Mondlandung nie stattgefunden hätte, dass in der Area 51 Außerirdische seziert wurden und von dort aus mit ihnen kommuniziert wird und dass der Tod von John F. Kennedy, Marilyn Monroe und Lady Diana anders verliefen als in den Medien behauptet.

Mit der Entwicklung des Internets wurde die Kommunikation schneller und das Verschicken und Veröffentlichen von Nachrichten wurde dezentralisiert und vereinfacht. Ähnlich wie bei Falschnachrichten beschleunigte das die Verbreitung von Verschwörungstheorien, weshalb heute viele Menschen daran glauben, dass es sich bei COVID-19, der Klimakrise und 9/11 um Verschwörungen höherer Mächte handelt. Dabei stehen sich widersprechende Annahmen (COVID-19 gibt es nicht vs. COVID-19 ist eine Bio-Waffe) nebeneinander. Wichtig ist dabei nur, dass den offiziellen Nachrichten etwas entgegengestellt wird.

Stand: August 2021

Patronat
Quelle/n
Butter, Michael (2018): Nichts ist, wie es scheint. Über Verschwörungstheorien. Suhrkamp, Berlin. / Nocun, Katharina / Lamberty, Pia (2020): FAKE FACTS. Wie Verschwörungstheorien unser Leben bestimmen. Quadriga, Berlin.
Autor/-in
Thomas Doppelreiter
Fokus
Liebe
Liebeskummer
Liebe

Nicht immer wird Liebe erwidert. Meistens werden bei Liebeskummer fünf Phasen durchlaufen.

Frage...
Macht Lärm grantig?
Frage...

Finde es heraus!

Fokus
Stress
Prüfung
Stress

So meisterst du schriftliche und mündliche Prüfungen.

Finds raus
Raucher*in: Deine Entscheidung
Finds raus

Weiter rauchen? Weniger rauchen? Aufhören?

Diese Webseite verwendet Cookies

Diese digitalen Cookies sichern, dass die Seite gut funktioniert. Sie helfen uns herauszufinden, welche Seiten und Videos beliebt sind und welche euch nicht zusagen. Einige Cookies werden von Drittanbietern platziert, z.B. für die Wiedergabe von Videos.

Mit "Alle Cookies akzeptieren", stimmst du der Verwendung aller Cookies zu. Du kannst deine Wahl jederzeit ändern oder widerrufen. Es kann passieren, dass manche Inhalte, zum Beispiel Videos, nicht gezeigt werden, wenn du einzelnen Cookies widersprichst.

Wenn du mehr über unsere Cookies erfahren und/oder Einstellungen anpassen willst, klicke auf "Cookies wählen".

Einstellungen

Cookies sind kleine Textdateien. Laut Gesetz dürfen wir für die Seite erforderliche Cookies auf deinem Gerät speichern, da sonst die Website nicht funktioniert. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir deine Erlaubnis.

Zu den externen Anbietern gehören unter anderem YouTube, Vimeo, SRF und h5p. Werden diese Cookies blockiert, funktionieren die eingebetteten Dienste nicht mehr. Werden sie zugelassen, kann dies zur Folge haben, dass Personendaten übermittelt werden.

Statistik-Cookies helfen zu verstehen, wie Besucher*innen mit Webseiten interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und gemeldet werden. Mit deinem Einverständnis analysieren wir die Nutzung der Website mit Google Analytics.