Tipps gegen Gewalt
Inhalt

Schikanieren, bedrohen, ausgrenzen

Quelle: pixabay

Es gibt Jugendliche, welchen es Spaß macht, andere fertig zu machen. Verhalten, das andere demütigt und in Angst versetzt, ist psychische oder seelische Gewalt.

Psychische Gewalt zu erleben, ist manchmal schlimmer als geschlagen zu werden.

Es gibt unzählige Formen, wie Jugendliche und Erwachsene psychische Gewalt anwenden. Viele sind fast nicht erkennbar, z.B. wenn man jemanden wie Luft behandelt, mit Gesten beleidigt oder bei Begegnungen die Augen verdreht. Alle Arten von Diskriminierung und verbaler Gewalt gehören zu seelischer Gewalt.

Jugendliche, die andere gegen jemanden aufhetzen, Peinlichkeiten erzählen und Freundschaften zerstören, üben auch psychische Gewalt aus. Wenn sie sogar bedrohen, erpressen oder jemanden zu einer demütigenden Handlung zwingen, machen sie sich möglicherweise strafbar.

So kannst du dich wehren, wenn du oder andere schikaniert, bedroht oder ausgegrenzt werden.

  • erzähl es jemandem!
  • lass' dich beraten und hol dir Unterstützung!
  • sammle Beweise und Unterlagen 

  • schau nicht weg!
  • versuche die betroffene Person zu unterstützen!
  • überlege, ob du gleich selbst eingreifen kannst, um die Situation zu stoppen
  • hole Hilfe! 

Wenn das Schikanieren, Bedrohen, Ausgrenzen jedoch über längere Zeit geht, dann kann es sich um Mobbing handeln. Mehr zum Thema Mobbing findest du hier.

Stand November 2020

Patronat
Autor/-in
Heidi Bassin
Elisabeth Zurl-Zotter
Fokus
Test
Selbstvertrauen
Test

Vertraust du in deine Fähigkeiten? Oder hast du eher Angst zu versagen?

Finds raus
Raucher*in: Deine Entscheidung
Finds raus

Weiter rauchen? Weniger rauchen? Aufhören?

Fokus
Alkohol
Notfall
Alkohol

Ruhig bleiben, Bewusstsein, Atmung und Puls prüfen, Notarzt (144) anrufen.

Cannabis
Strafe
Cannabis

Wer mit einem Joint erwischt wird, muss mit Konsquenzen rechnen.

Diese Webseite verwendet Cookies

Diese digitalen Cookies sichern, dass die Seite gut funktioniert. Sie helfen uns herauszufinden, welche Seiten und Videos beliebt sind und welche euch nicht zusagen. Einige Cookies werden von Drittanbietern platziert, z.B. für die Wiedergabe von Videos.

Mit "Alle Cookies akzeptieren", stimmst du der Verwendung aller Cookies zu. Du kannst deine Wahl jederzeit ändern oder widerrufen. Es kann passieren, dass manche Inhalte, zum Beispiel Videos, nicht gezeigt werden, wenn du einzelnen Cookies widersprichst.

Wenn du mehr über unsere Cookies erfahren und/oder Einstellungen anpassen willst, klicke auf "Cookies wählen".

Einstellungen

Cookies sind kleine Textdateien. Laut Gesetz dürfen wir für die Seite erforderliche Cookies auf deinem Gerät speichern, da sonst die Website nicht funktioniert. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir deine Erlaubnis.

Zu den externen Anbietern gehören unter anderem YouTube, Vimeo, SRF und h5p. Werden diese Cookies blockiert, funktionieren die eingebetteten Dienste nicht mehr. Werden sie zugelassen, kann dies zur Folge haben, dass Personendaten übermittelt werden.

Statistik-Cookies helfen zu verstehen, wie Besucher*innen mit Webseiten interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und gemeldet werden. Mit deinem Einverständnis analysieren wir die Nutzung der Website mit Google Analytics.