Sich wehren, Hilfe holen

Inhalt

Provokateure

Wenn möglich, sollten ProvokateurInnen ignoriert werden: Lauf einfach ganz normal an ihnen vorüber, ohne Blickkontakt aufzunehmen. Und was, wenn sich Provokateur/-innen nicht ignorieren lassen?

Oft verwenden ProvokateurInnen Fallen, aus denen du nicht so schnell wieder rauskommst.

Ein Beispiel:

  • Der Unbekannte sagt: „Was schaust du meine Freundin so blöd an?
  • Du: „Entschuldige – ich habe sie nicht absichtlich blöd angeschaut.
  • Unbekannter: „Was? Gefällt Sie dir nicht?
  • Du: „Doch, sie gefällt mir.“

Egal, ob Du „ja“ oder „nein“ sagst,  der Unbekannte wird spätestens jetzt einen Grund haben, einen Gang höher zu schalten, in dem er dich zum Beispiel anrempelt.

Lass dich nicht auf solche Spielchen ein. Sag einfach nur laut und deutlich: „Lassen Sie mich bitte in Ruhe.“ Oder „Sorry, ich muss gehen.

Ebenfalls abkühlend wirkt meistens, wenn du dich entschuldigst.

  • Unbekannter: „Was schaust du so blöd? Willst du ein Foto von mir?
  • Du: „Bitte entschuldige – ich habe dich mit einem Kollegen des Turnvereins verwechselt.“