Verhütung

Inhalt

Das Verhütungspflaster

Quelle: iStock

Das Verhütungspflaster ist ein beigefarbenes Hormonpflaster, welches auf die Haut des Mädchens geklebt wird und während 7 Tagen die Hormone Östrogen und Gestagen abgibt.

Diese werden vom Körper über die Haut aufgenommen. Die Hormonmenge entspricht jener einer tief dosierten Pille und auch die Wirkung ist die gleiche wie bei der Pille.

Nach sieben Tagen muss jeweils ein neues Pflaster aufgeklebt werden. Nach drei Wochen erfolgt eine pflasterfreie Woche, in der deine Blutung einsetzt.

Das Pflaster kann auf deinen Bauch, deinen Hintern, deinen Oberkörper (außer auf deine Brüste!) oder auf die Außenseite des Armes geklebt werden. Duschen, Baden und Sauna beeinträchtigen dessen Wirkung nicht. Das Pflaster haftet in der Regel gut. Es sollten jedoch vor dem Aufkleben keine Körperlotionen oder –cremen aufgetragen werden. Nach dem Duschen oder Baden muss der Sitz des Pflasters überprüft werden.

Fällt ein Pflaster ab, muss im Zeitraum von 24 Stunden ein neues Pflaster aufgeklebt werden. Wenn dies später geschieht, muss für 7 Tage zusätzlich mit Kondomen verhütet werden.

Kosten: 3 Stück 18,- Euro (1 Monat) / 9 Stück 48,- Euro (3 Monate)

Mögliche Nebenwirkungen sind ähnlich wie bei einer niedrig dosierten Pille, wobei der Zyklus meist stabiler ist und es kaum zu Zwischenblutungen und zu einer Gewichtszunahme kommt. Am Anfang verursacht das Pflaster manchmal Hautirritationen.

Stand: August 2020

Fokus

Rausch & Risiko

Risikobereitschaft

Rausch & Risiko

Wer lebt riskanter: junge Männer oder junge Frauen?

Gesundheit & Krankheit

Gesundheitssystem

Gesundheit & Krankheit

Wer finanziert eigentlich unser Gesundheitssystem?

Fokus

Cannabis

CBD (Cannabidiol)

Cannabis

Die "andere" Substanz im Cannabis.

Körper & Schönheit

Körperbilder

Körper & Schönheit

Dein Körper ist einzigartig - er hat eine ganz besondere Form, Größe, Farbe... Hier siehst du wie vielfältig nackte Körper sind.