Sexuelle Gewalt

Inhalt

Meinungen über Sex

Es gibt viele Meinungen, wie sich Frauen und Männer verhalten sollen, wenn es um Sex geht. Manche Meinungen fördern sexuelle Gewalt. Es ist daher gut, wenn du dich kritisch damit auseinandersetzt.

Jeder Mensch hat das Recht auf eine eigene Meinung zum Thema Sex und Beziehungen.

Nicht alle Meinungen aber tun dir und den Anderen gut. Hier zählen wir einige Meinungen auf, die sich als gut und hilfreich erwiesen haben:

  • Wie viel Sex du haben willst, ist deine Entscheidung (mehr). Vielleicht hast du schon gehört, dass «richtige» Männer viel Sex mit vielen Frauen haben sollten.

    Diese Meinung ist nicht empfehlenswert: So setzt man nämlich sich und Andere unter Druck.
  • Bei Männern ist nicht der Penis, sondern das Gehirn der Herr im Haus (mehr).Hast du auch schon gehört, dass Männer von ihrem Penis getrieben sind und einfach Sex haben «müssen»? In der Tat denken viele männliche Jugendliche wegen des Hormons Testosteron häufig an Sex. Aber deswegen sind sie nicht gezwungen, Sex mit Anderen zu haben.

    Mit wem ein Mann wann und wie Sex hat, entscheidet er nämlich mit seinem Kopf und nicht mit dem Penis. Das Gehirn ist sein Chef – und nicht die Triebe oder Hormone.
  • Beim Sex ist die Lust von Mann und Frau gleich wichtig (mehr). Vielleicht hast du schon gehört, dass Frauen willig sein sollen und sich beim Sex passiv dem Mann hingeben oder «es ihm besorgen» sollen.

    Dabei ist die Lust der Frau beim Sex genauso wichtig wie die des Mannes. Wenn eine Frau keine Lust auf Sex hat, dann sollte der Mann das respektieren.
  • Nur deine Partnerin/dein Partner kann dir sagen, auf was sie/er beim Sex Lust hat (mehr). Was Menschen beim Sex wollen, ist völlig unterschiedlich. Vorsicht also, wenn du hörst oder liest «Alle Frauen mögen es so» oder «Alle Männer sind so». Denn deine Partnerin/dein Partner will vielleicht etwas ganz anderes.
  • Es lohnt sich, das Verführen zu üben (mehr). Vielleicht hast du schon gehört, dass ein richtiger Mann ein Macho ist, der sich holt, was er will, egal was Andere davon halten, ganz nach dem Motto «Hauptsache Sex – egal wie». Damit macht er sich aber strafbar.

    Was kannst du tun? Du kannst dich im Verführen üben. Verführen heißt, Anderen Lust zu machen: auf eine Beziehung mit dir und auf sexuelle Handlungen mit dir. Jeder Mann und jede Frau kann lernen, auf respektvolle und faire Weise zu verführen.

    Hier findest du Tipps für Männer und Frauen (lilli.ch: Tipps für Männer / Tipps für Frauen).
  • Eine Liebesbeziehung ist kein Freipass für Sex (mehr). Vielleicht hast du schon gehört, dass man ein «Recht» auf Sex hat, sobald man in einer Partnerschaft ist. Das ist eine gefährliche Meinung. Denn wer die Partnerin oder den Partner zum Sex drängt, macht einen sexuellen Übergriff.

    Du kannst aber versuchen, ihr/ihm Lust auf Sex mit dir zu machen. Auch in einer Beziehung ist es daher wichtig, das Verführen zu üben (lilli.ch: Tipps für Männer / Tipps für Frauen). 
  • Sex kann man lernen und muss man üben (mehr).Tolle Liebhaber und Liebhaberinnen fallen nicht vom Himmel. Bei jeder neuen sexuellen Erfahrung ist man unbeholfen und unsicher. Wenn etwas mal nicht klappt, ist das keine Tragödie.

    Beim Sex geht es – ein Leben lang – darum, auszuprobieren und viel zu üben (lilli.ch: Sexualität der Frauen / Sexualität der Männer).
Patronat
Autor/-in
Annette Bischof-Campbell
Ingrid Hülsmann