Sexuelle Gewalt

Inhalt

Verhüten

Erwarte nicht, dass deine Sexpartner/-innen die Verantwortung für die Verhütung übernehmen. Mach dich selbst schlau und sorge dafür, dass keine unerwünschte Schwangerschaft entsteht und keine Infektionen übertragen werden.

Sex kann unerwünschte Folgen haben: zum Beispiel eine ungewollte Schwangerschaft oder eine sexuell übertragbare Infektion. Du solltest wissen, wie du dich davor schützen kannst... Sexuell übertragbare Infektionen können bei jedem sexuellen Kontakt übertragen werden. Wenn du mit vielen verschiedenenen Menschen sexuellen Kontakt hast, steigt die Wahrscheinlichkeit, dass du dich ohne Verhütung ansteckst. Hier liest du über die verschiedenen Infektionen und wie du dich davor schützen kannst... 

Die Gefahr einer Schwangerschaft besteht bei jedem Geschlechtsverkehr, wenn ihr beide geschlechtsreif seid. Auch wenn ein Mädchen ihre Periode noch nicht hat, kann sie möglicherweise schwanger werden, denn vielleicht hat sie schon vor der ersten Periode befruchtbare Eizellen. Auch wenn die Periode über längere Zeit ausbleibt, ist das möglich. Mehr über Methoden der Schwangerschaftsverhütung liest du hier...

Wir empfehlen, dass du dich bei einer Beratungsstelle für Schwangerschaft und Familienplanung informierst und mit den Beraterinnen mögliche Verhütungsmethoden besprichst. Solche Gespräche sind vertraulich. Deine Eltern erfahren davon nur etwas, wenn du das möchtest. Du bekommst dort auch nicht-hormonelle Verhütungsmittel gratis zum Ausprobieren. Adressen in der Schweiz findest du bei www.isis-info.ch...
Wenn du Bescheid weißt, fällt es dir leichter, genau zu sagen, was du willst.

Verlass dich nicht darauf, dass diejenigen, mit denen du Sex hast, die Verantwortung für die Verhütung übernehmen. Du kannst nicht einmal erwarten, dass sie wissen, wie man sicher verhütet. Übernimm darum selbst die Verantwortung. Das heißt: Informiere dich über Verhütung, und sorge beim Sex immer für sichere Verhütung. So schützt du dich am besten.

Vielleicht hast du Angst vor einer Schwangerschaft oder vor sexuell übertragbaren Infektionen. Angst kann den Spaß am Sex ganz schön überschatten. Du wirst sicherer und kannst den Sex mehr genießen, wenn du dich darüber schlau machst, wie du dich und deine Partner/-innen vor Schwangerschaft und Infektionen schützen kannst. Wissen ist Macht. Du kannst dann aktiv etwas gegen Schwangerschaft und Infektionen tun und hast nicht das Gefühl, ihnen wehrlos ausgesetzt zu sein.

Patronat
Autor/-in
Annette Bischof-Campbell
Ingrid Hülsmann