Gut zu wissen
Inhalt

Notfall

Wie erkennt man einen Alkohol-Notfall?

Kennzeichen eines Alkohol-Notfalls sind vor allem starker Alkoholgeruch, starke Erregung, Aggressivität, Gewaltbereitschaft, Schmerzunempfindlichkeit, verlängerte Reaktionszeit bis hin zu Bewusstlosigkeit und Koma, Störungen beim Gehen und Sprechen bis hin zu Bewegungsunfähigkeit, Atemproblemen oder gar Atemlähmung. 

Erste Hilfe bei Verdacht auf eine Alkoholvergiftung

  • Notruf wählen (Tel. 144)
  • Die betroffene Person nicht alleine lassen
  • Bewusstsein, Atmung und Puls überprüfen
  • Ist die Person unansprechbar und hat sie einen schwachen Puls, soll sie in die stabile Seitenlage gebracht und warm gehalten werden


Je nach Zustand des Betroffenen:

  • Beruhigend mit der Person sprechen und sie vor Stürzen schützen (am besten hinsetzen)
  • Beim Erbrechen Hilfestellung leisten (zum Beispiel helfen, aufrecht zu sitzen)
  • Atemwege frei halten (zum Beispiel Mund von Erbrochenem befreien)
  • Vor Unterkühlung schützen
  • Bei Bewusstlosigkeit in eine stabile Seitenlage bringen
  • Bei Atemstillstand: Mund zu Mund Beatmung
  • Bei Herzstillstand: Herzmassage
Fokus
Rausch & Risiko
Risikobereitschaft
Rausch & Risiko

Wer lebt riskanter: junge Männer oder junge Frauen?

Test
Welcher Job passt zu dir?
Test

Finde es heraus.

Fokus
Ernährung
Fette
Ernährung

Einige Fette machen fit, andere eher fett.

Rauchen
Richtig oder Falsch?
Rauchen

"Wer beim Rauchen nicht inhaliert, kriegt keinen Krebs“ - Stimmst du zu?

Diese Webseite verwendet Cookies

Diese digitalen Cookies sichern, dass die Seite gut funktioniert. Sie helfen uns herauszufinden, welche Seiten und Videos beliebt sind und welche euch nicht zusagen. Einige Cookies werden von Drittanbietern platziert, z.B. für die Wiedergabe von Videos.

Mit "Alle Cookies akzeptieren", stimmst du der Verwendung aller Cookies zu. Du kannst deine Wahl jederzeit ändern oder widerrufen. Es kann passieren, dass manche Inhalte, zum Beispiel Videos, nicht gezeigt werden, wenn du einzelnen Cookies widersprichst.

Wenn du mehr über unsere Cookies erfahren und/oder Einstellungen anpassen willst, klicke auf "Cookies wählen".

Einstellungen

Cookies sind kleine Textdateien. Laut Gesetz dürfen wir für die Seite erforderliche Cookies auf deinem Gerät speichern, da sonst die Website nicht funktioniert. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir deine Erlaubnis.

Zu den externen Anbietern gehören unter anderem YouTube, Vimeo, SRF und h5p. Werden diese Cookies blockiert, funktionieren die eingebetteten Dienste nicht mehr. Werden sie zugelassen, kann dies zur Folge haben, dass Personendaten übermittelt werden.

Statistik-Cookies helfen zu verstehen, wie Besucher*innen mit Webseiten interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und gemeldet werden. Mit deinem Einverständnis analysieren wir die Nutzung der Website mit Google Analytics.