Sexuelle Gewalt - veraltet
Inhalt

Alle Gefühle sind normal

Sexuelle Übergriffe können sehr viele Gefühle auslösen, und sie können sehr verwirren. Wichtig ist, dass du deine Gefühle ernst nimmst und erkennst: Du bist nie Schuld, wenn dich jemand zum Sex zwingt. 

Dieser Artikel wird nicht mehr aktualisiert. Hier findest du den neuen Artikel "Alle Gefühle sind normal".

Während einem sexuellen Übergriff bist du macht- und hilflos. Das kann ganz viele Gefühle auslösen: Vielleicht hast du ein unklares mulmiges oder unangenehmes Gefühl. Oder du hast Angst, dass es wieder passiert oder dass es jemand erfährt. Viele schämen sich, andere empfinden eine Riesenwut auf die Person, die ihnen das angetan hat.

Vielleicht bist wütend auf dich selbst, weil du findest, du hättest dich nicht genug gewehrt. Manche geben sich die ganze Schuld – so als läge es in ihrer Macht, was passiert ist. Das ist für sie leichter zu ertragen als das Gefühl, ein ohnmächtiges Opfer zu sein. Wichtig ist: Du trägst keine Schuld! Eine Person, die einen Übergriff macht, trägt immer die Verantwortung dafür.

Es kann auch sein, dass du einen ziemlichen Gefühlswirrwarr erlebst. Zum Beispiel weil du während des Übergriffs sexuell erregt warst (drilldown). Sehr verwirrend ist auch, wenn dich jemand zu Sex gezwungen hat, den du gern magst oder gar liebst. Möglicherweise fühlst du dich dann hintergangen, ausgenützt, wütend, traurig und verzweifelt.

Es kann auch sein, dass du gar nichts fühlst – weil alles einfach zu viel war.

Egal was du fühlst: Nimm die Gefühle ernst. Fachpersonen können dir helfen, mit ihnen umzugehen.

Patronat
Autor/-in
Annette Bischof-Campbell
Ingrid Hülsmann
Fokus
Klima
einfach erklärt:
Klima

Wie wirkt sich der Klimawandel auf Tiere und Pflanzen aus?

Schwangerschaft
"Ich bin schwanger!"
Schwangerschaft

Oder deine Freundin ist schwanger. Was nun?!

Fokus
Frage...
Macht Lärm grantig?
Frage...

Finde es heraus!

Stress
Prüfung
Stress

So meisterst du schriftliche und mündliche Prüfungen.

Diese Webseite verwendet Cookies

Diese digitalen Cookies sichern, dass die Seite gut funktioniert. Sie helfen uns herauszufinden, welche Seiten und Videos beliebt sind und welche euch nicht zusagen. Einige Cookies werden von Drittanbietern platziert, z.B. für die Wiedergabe von Videos.

Mit "Alle Cookies akzeptieren", stimmst du der Verwendung aller Cookies zu. Du kannst deine Wahl jederzeit ändern oder widerrufen. Es kann passieren, dass manche Inhalte, zum Beispiel Videos, nicht gezeigt werden, wenn du einzelnen Cookies widersprichst.

Wenn du mehr über unsere Cookies erfahren und/oder Einstellungen anpassen willst, klicke auf "Cookies wählen".

Einstellungen

Cookies sind kleine Textdateien. Laut Gesetz dürfen wir für die Seite erforderliche Cookies auf deinem Gerät speichern, da sonst die Website nicht funktioniert. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir deine Erlaubnis.

Zu den externen Anbietern gehören unter anderem YouTube, Vimeo, SRF und h5p. Werden diese Cookies blockiert, funktionieren die eingebetteten Dienste nicht mehr. Werden sie zugelassen, kann dies zur Folge haben, dass Personendaten übermittelt werden.

Statistik-Cookies helfen zu verstehen, wie Besucher*innen mit Webseiten interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und gemeldet werden. Mit deinem Einverständnis analysieren wir die Nutzung der Website mit Google Analytics.