Verbreitung

Inhalt

Der Adoniskomplex bei jungen Männern

Ein Knabe träumt viele Muskel zu haben.

Manche Burschen oder Männer haben den zwanghaften Wunsch, ihren Körper mit übermäßigem Sport, strenger Diät und der Einnahme von speziellen Präparaten muskulöser zu machen und möglichst perfekt zu formen. Das nennt man Adoniskomplex oder auch Muskelsucht.

Sie greifen zu Nahrungsergänzungsmitteln oder sogar zu Dopingmitteln, um ihr Ziel zu erreichen. Der Adoniskomplex beginnt durchschnittlich im Alter zwischen 17-24 Jahren.

Die Gründe dafür kennt man nicht genau. Vermutlich entwickelt sich ein Adoniskomplex dann, wenn sich der Betroffene unvollkommen, unterlegen, klein, schmächtig und unbedeutend fühlt – in einem Wort: minderwertig. Der Betroffene glaubt z.B., dass sich Mädchen bzw. Frauen deshalb nicht in ihn verlieben, weil sein Körper unvollkommen ist.

Wahrscheinlich hat der Adoniskomplex aber auch damit zu tun, dass der Betroffene glaubt, dass die Menschen um ihn herum ein bestimmtes Verhalten von ihm als Mann erwarten: z.B. dass er immer stark ist, dass er nie weint, dass er immer mutig ist usw. In diesem Irrglauben versucht er dann, diese vermeintlichen Erwartungen mit einem gestählten Körper zu erfüllen.