Deine Rechte

Inhalt

Deine Rechte, die Rechte der Menschen, die Rechte aller Kinder und Jugendlichen auf der Welt

Pakka (13) lebt in Kongo, Anila (16) in Indien, Ni (12) in China, William (13) in Kanada, João (15) in Brasilien und Sophia (15) in Österreich. Was haben sie gemeinsam? Nicht nur, dass sie Jugendliche sind, sondern auch, dass sie als Jugendliche besondere Rechte haben.

 

Kinder und Jugendliche haben Rechte!

Die „Allgemeine Erklärung der Menschenrechte“ (1948) und die „Erklärung über die Rechte des Kindes“ (1959) der UNO betonten die besonderen Bedürfnisse von Kindern, nahmen die Kinder aber noch nicht als selbstständige Menschen wahr. Erst 30 Jahre später – am 20. November 1989 wurde die „UN-Konvention über die Rechte des Kindes“ (UN-KRK) von der Vollversammlung der UN angenommen. Dieser völkerrechtliche Vertrag sieht Kinder nicht mehr als Objekte, sondern als eigenständige Träger von Rechten. Die Kinderrechtskonvention sichert allen Kindern und Jugendlichen bis 18 Jahren die gleichen Rechte zu.

Der UN-Kinderrechtskonvention sind mehr Staaten beigetreten als allen anderen UN-Konventionen, nämlich alle Mitgliedsstaaten mit Ausnahme der USA und auch einige Nicht-Mitgliedsstaaten, wie etwa Palästina. Somit haben sich fast alle Staaten – auch Österreich – verpflichtet, die Kinderrechte umzusetzen. Trotzdem werden weltweit vielfach Rechte von Kindern und Jugendlichen missachtet, weil andere Interessen vorwiegen, aus kulturellen oder politischen Gründen oder auch aus Ignoranz.

Kinder- und Jugendrechte sind wie ein Leuchtturm

Auch wenn vieles noch nicht so läuft, wie es sollte, sind die Kinder- und Jugendrechte unverzichtbar. Sie sind wie ein Leuchtturm: Sie zeigen mit ihrem Licht den Weg für mehr Fairness, Gerechtigkeit und Respekt und bilden die Basis, auf der die Menschen ihre Talente, Bedürfnisse und Besonderheiten ausleben können. Am Ende profitiert nicht nur ein einzelnes Individuum von diesen Rechten, sondern die ganze Gesellschaft mit mehr Wohlfahrt für alle.

Wer die eigenen Rechte kennt, kann verlangen, dass sie respektiert werden. Und lernt dadurch die Rechte anderer Menschen zu respektieren. Aus diesem Grund möchten wir dir erklären, was diese Rechte für dich bedeuten.

Hast du Rechte, die missachtet werden? Was dann?

Deine RechteBild

  1. Das Recht auf Gleichbehandlung
  2. Das Recht auf eine Staatsangehörigkeit
  3. Das Recht auf Versorgung
  4. Das Recht auf angemessene Pflege, Behandlung und Gesundheit
  5. Das Recht auf Bildung und Ausbildung
  6. Das Recht auf Kontakt zu beiden Eltern
  7. Das Recht auf Freizeit, Ruhe und Spiel
  8. Das Recht sich zu informieren, seine Meinung zu äußern, angehört zu werden und sich zu versammeln
  9. Das Recht auf Schutz der Privatsphäre
  10. Das Recht auf Schutz vor Gewalt, Ausbeutung und Verfolgung
  11. Das Recht behinderter Kinder und Jugendlicher auf besondere Unterstützung, Förderung und Teilhabe an der Gesellschaft
Patronat
Quelle/n
Autor/-in
Oliver Padlina
Revisor/-in
Anna Kaiser

Fokus

Sex

Du hast Rechte

Sex

Wenn es um deinen Körper geht, hast du Rechte, egal wie alt du bist.

Schwangerschaft

"Ich bin schwanger!"

Schwangerschaft

Oder deine Freundin ist schwanger. Was nun?!

Fokus

Tipps

"SEX, WE CAN?!" - Der Film

Tipps

Liebe, Sex, Verhütung und noch viel mehr – David und Sophie erleben die erste Liebe.

Cannabis

Nicht nur Rausch

Cannabis

Cannabis hat vielfältige Wirkungen im Körper und in der Psyche