Gesundheit und Krankheit

Inhalt

Antibiotika Resistenzen

Quelle: ©Unsplash

Antibiotika werden oft unsachgemäß, das heißt zu häufig, zu niedrig dosiert oder zu kurz eingenommen. Dadurch steigt das Risiko, dass Bakterien widerstandsfähig, das heißt resistent werden.

 

Wussten Sie, dass die meisten Erkältungskrankheiten durch Viren verursacht sind? Antibiotika sind in diesen Fällen wirkungslos, denn sie wirken ausschließlich gegen Bakterien. Je häufiger Antibiotika eingesetzt werden, desto höher ist das Risiko, dass sich resistente Bakterien entwickeln und ausbreiten. Antibiotika wirken dann nicht mehr. Erkrankungen, die gut behandelbar waren, können (lebens-)gefährlich werden.


Wir können solchen Antibiotika-Resistenzen entgegenwirken, indem wir Antibiotika so einnehmen, wie Ärzt:innen es verschreiben. Insbesondere, wenn die Beschwerden abklingen, müssen wir Antibiotika weiter einnehmen, wenn uns dies so verschrieben wurde. Ansonsten können Krankheitserreger im Körper bleiben und die Krankheit erneut ausbrechen.

Was können wir sonst noch gegen die Entwicklung von Antibiotika-Resistenzen tun?

  • Durch gründliche (Hand-)Hygiene Ansteckungen vermeiden
  • Medikamente richtig entsorgen

Übrigens: Im Falle einer Erkältung können wir Einiges tun. Wie Sie sich selbst helfen können, erfahren Sie hier.

Hier gehts zum Quiz rund um Antibiotika. 

Stand: Dezember 2022

Fokus

Arbeitsblatt

Cannabis - Die wichtigsten Fragen

Arbeitsblatt

Was sagt das Gesetz über den Konsum von Cannabis?

Arbeitsblatt

Liebe, Beziehung

Arbeitsblatt

Wie überwindet man Schüchternheit?

Fokus

Arbeitsblatt

Cannabis - Die wichtigsten Fragen

Arbeitsblatt

Was sagt das Gesetz über den Konsum von Cannabis?

Arbeitsblatt

Der weibliche Körper

Arbeitsblatt

Was gehört zu den Geschlechtsorganen?