Selbstmanagement

Inhalt

Anti-Aufschieberitis: Tipp aus China

Quelle: nikolam / Fotolia

"Auch die längste Reise beginnt mit dem ersten Schritt..."

(Chinesisches Sprichwort)

Aus diesem chinesischem Sprichwort lässt sich eine sehr wirksame Vorgehensweise ableiten, mit der „Aufschieberitis“ eingedämmt werden kann.

Nehmen Sie sich nicht mehr die gesamte Aufgabe vor, sondern überlegen Sie sich die 3 kleinst-möglichsten Schritte, die Sie als erstes für eine Aufgabe erledigen müssen. Dann erledigen Sie diese. Oft werden Sie sogar den Rest gleich noch hinterher wegarbeiten, weil Sie schon so schön in Fahrt sind. Und falls nicht, haben Sie zumindest einen Anfang gemacht, an dem Sie später mit weiteren 3 Schritten anknüpfen können.

Die Frage, die Sie sich in Zukunft öfter stellen könnten ist:

Was sind die 3 ersten, kleinst-möglichen Handlungsschritte für diese Aufgabe?

Denken Sie gezielt klein. Denn klein ist überschaubar und überschaubar weckt weniger innere Widerstände, als eine große und zeitaufwändige Aufgabe. Eine Aufgabe ist klein genug, wenn sie nicht länger als 10 Minuten dauert, am hilfreichsten sind Aufgaben, die zwischen 1 und 3 Minuten benötigen. Beispiele:

Beispiele:

Aus "Küche putzen" wird:

1) Geschirrspüler ausräumen

2) Arbeitsplatte abwischen

3) Herd putzen

Aus "Unterrichtsstunde vorbereiten" wird:

1) Stundenziel formulieren

2) Material sichten

3) Übungen für SchülerInnen entwerfen

Aus "Bericht schreiben" wird:

1) Ziel des Berichts formulieren

2) Themen sammeln

3) Gliederung erstellen

Patronat
Autor/-in
Anja Fischer