Hören, aber wie?

Inhalt

Äußeres Ohr

Quelle: koszivu / Fotolia

Ohrenschmalz ist wichtig! Wieso denn das? Und wie groß ist eigentlich so ein Trommelfell?

Das äußere Ohr beginnt mit der Ohrmuschel, die die Form eines Trichters hat. Diese mündet in den Gehörgang, der ungefähr so lange ist, wie eine Stecknadel.

Das äußere Ohr endet mit dem Trommelfell. Das ist eine dünne Membran, die ungefähr so groß wie der Fingernagel deines kleinen Fingers ist. Gelangen die Schallwellen durch den Gehörgang zum Trommelfell, beginnt dieses leicht zu schwingen und leitet so die Schallwellen an das Mittelohr weiter. Der erste Gehörknochen, der Hammer ist mit dem Trommelfell verbunden.

Wusstest du,...

...dass im Gehörgang laufend Ohrenschmalz produziert wird? Das Ohrenschmalz wird von alleine durch kleine Härchen und die Kaubewegungen nach außen transportiert. Es hat eine antibakterielle Wirkung und ist dadurch ein wichtiger Faktor für die Gesundheit deiner Ohren. Ohrenschmalz soll nur außen entfernt werden, dort wo es für andere sichtbar ist. Dabei reicht es aus, ein Handtuch um den kleinen Finger zu wickeln und das Ohr nach dem Duschen vom Ohrenschmalz zu befreien. Die Verwendung von Wattestäbchen oder anderen Produkten wie einem Spray sind dringend zu vermeiden! Du kannst damit dein Trommelfell verletzen!

Patronat
Quelle/n
Unterrichtsmappe "Lärm macht krank!" / Die Lärmspirale von Bernd Chibici
Autor/-in
Elisabeth Martini