Ohne Gewalt leben

Inhalt

Brenzlige Situationen vermeiden

Oft erzählen Opfer von Gewalttaten, dass sie „plötzlich“ angegriffen wurden. Wenn man dann genauer nachfragt, erinnern sie sich meistens, dass der Gewalttat ein seltsames Gefühl vorausging, welches sie leider ignorierten.

Jeder (gesunde) Mensch hat eine „Alarmanlage“, die sich meistens relativ früh meldet, wenn sich eine gefährliche Situation zusammenbraut. Diese nehmen die meisten Personen als Angstgefühl oder als „seltsames“ Gefühl wahr. 

Auch Franz (19) hat diese Alarmanlage. Leider hat er sie ignoriert... Franz ist mit seinen Freunden unterwegs. Plötzlich hört er ein Klirren. Eine Gruppe Jugendlicher, die ihnen entgegenkommt, wirft mit Bierflaschen um sich. Franz merkt sofort, dass sie betrunken und schlecht gelaunt sind. Er hat ein mieses Gefühl. Seine Alarmanlage warnt ihn vor dieser Situation: er schlägt seinen Freunden vor, einen Umweg zu machen. Diese nennen ihn einen Feigling. Plötzlich beginnen die Bierflaschenwerfer Franz und seine Freunde zu beschimpfen. Es kommt zu einer Prügelei. Drei Jugendliche stürzen sich auf Franz und schlagen auf ihn ein. Er sieht, wie seine Freunde wegrennen und ihn alleine zurücklassen. Als er im Spital erwacht, kann er sich nicht mehr erinnern, was danach geschah. Seine Mutter erzählt ihm, dass er im Koma lag und einen Schädelbruch erlitten hat. Der Arzt sagt ihm, er hätte Glück gehabt, dass ihn jemand zufälligerweise auf der Straße liegend gefunden hat. Er wäre sonst vermutlich verblutet. 

Meldet sich deine Alarmanlage, ist das Umgehen der Gefahr meistens die beste Entscheidung.

... zum Beispiel gleich einen Umweg nehmen oder die Straßenseite wechseln können. Als die Jugendlichen begannen, Streit zu suchen, hätte Franz flüchten können.

Studien der Polizei belegen, dass man durch eine entschlossene Flucht viel bessere Chancen hat, heil davonzukommen, als wenn man mit den Täter*innen zu sprechen beginnt. 

Stand November 2020

Patronat
Autor/-in
Elisabeth Zurl-Zotter
Heidi Bassin

Fokus

Onlinewelt

Tipps und Tricks mit Google

Onlinewelt

Hast du manchmal Mühe im Internet das zu finden, was du suchst?

Cannabis

Nicht nur Rausch

Cannabis

Cannabis hat vielfältige Wirkungen im Körper und in der Psyche.

Fokus

Cannabis

Strafe

Cannabis

Wer mit einem Joint erwischt wird, muss mit Konsquenzen rechnen.

Finds raus

Body Map

Finds raus

Egal wie alt du bist, Rauchen greift deinen Körper an.

Diese Webseite verwendet Cookies

Diese digitalen Cookies sichern, dass die Seite gut funktioniert. Sie helfen uns herauszufinden, welche Seiten und Videos beliebt sind und welche euch nicht zusagen. Einige Cookies werden von Drittanbietern platziert, z.B. für die Wiedergabe von Videos.

Mit "Alle Cookies akzeptieren", stimmst du der Verwendung aller Cookies zu. Du kannst deine Wahl jederzeit ändern oder widerrufen. Es kann passieren, dass manche Inhalte, zum Beispiel Videos, nicht gezeigt werden, wenn du einzelnen Cookies widersprichst.

Wenn du mehr über unsere Cookies erfahren und/oder Einstellungen anpassen willst, klicke auf "Cookies wählen".

Einstellungen

Cookies sind kleine Textdateien. Laut Gesetz dürfen wir für die Seite erforderliche Cookies auf deinem Gerät speichern, da sonst die Website nicht funktioniert. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir deine Erlaubnis.

Zu den externen Anbietern gehören unter anderem YouTube, Vimeo, SRF und h5p. Werden diese Cookies blockiert, funktionieren die eingebetteten Dienste nicht mehr. Werden sie zugelassen, kann dies zur Folge haben, dass Personendaten übermittelt werden.

Statistik-Cookies helfen zu verstehen, wie Besucher*innen mit Webseiten interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und gemeldet werden. Mit deinem Einverständnis analysieren wir die Nutzung der Website mit Google Analytics.