Zivilcourage - veraltet

Inhalt

Zivilcourage ist...

Das Wort Zivilcourage ist abgebildet

Was heißt Zivilcourage eigentlich? Und wie kannst du Zivilcourage zeigen?

Dieser Artikel wird nicht mehr aktualisiert. Hier findest du den neuen Artikel "Zivilcourage ist ...".

Unter Zivilcourage versteht man – ein bisschen theoretisch formuliert - das Auftreten gegen eine herrschende Meinung, mit der jemand - ohne Rücksicht auf sich selbst – allgemeine Werte vertritt, von denen er selber überzeugt ist.

In unserer Gesellschaft spricht man von Zivilcourage, wenn jemand bestimmte Werte, wie z. B. die „Allgemeine Erklärung der Menschenrechte“, offen und ohne Rücksicht auf eigene Nachteile vertritt. Das braucht einerseits Mut, andererseits aber auch eine gute Einschätzung der Situation sowie der eigenen Möglichkeiten.

Was heißt das für dich?

Zivilcourage zeigst du, wenn du etwas sagst, machst oder Hilfe holst, falls du beobachtest, wie jemand unfair, gemein oder gewalttätig behandelt wird. Das kann im öffentlichen Raum passieren. Zivilcourage kann es aber auch in der Schulklasse, im Ausgang oder am Arbeitsplatz brauchen.

Patronat
Autor/-in
Andi Geu

Fokus

Liebe

"Soll ich mich outen?"

Liebe

Fühlst du dich von Menschen deines Geschlechts angezogen? Willst du dazu stehen? Oder lieber nicht?

Gesundheit & Krankheit

Gesundheitssystem

Gesundheit & Krankheit

Wer finanziert eigentlich unser Gesundheitssystem?

Fokus

Rausch & Risiko

Risikohaltungen

Rausch & Risiko

Wie gehst du mit Risiko um? Wie ist deine Haltung zu Alkohol, Schifahren, Computerspielen und Co?

Körper & Schönheit

Schönheitsideale

Körper & Schönheit

Marilyn Monroe hatte Kleidergröße 42 bis 44 – heute für viele Schauspielerinnen und Models undenkbar...