Trotzdem gibt es Raucher

Inhalt

Ein Mittel gegen Stress

Quelle: pixabay

Nikotin entspannt, seine Wirkung wird beim regelmäßigen Rauchen aber immer schwächer. Um den gleichen Effekt zu erzielen, muss man immer mehr rauchen. Zudem kann die eigentliche Ursache einer Anspannung mit Rauchen nicht beseitigt werden.

Kurzfristig gibt es ausgezeichnete Möglichkeiten, mit denen du dich entspannen kannst. Schon tief ein- und ausatmen, drei Mal die Treppen rauf und runtersteigen, eine Minute im Bett liegen, kurz die Augen schließen und sich leicht massieren... Diese kleinen Tipps können Wunder bewirken.

Langfristig bringt es dir mehr, wenn du versucht, die Quelle der Anspannung zu überwinden: eine bessere Lernmethode, eine effiziente Planung für deine zahlreichen Aufgaben, ein Gespräch, um einen Konflikt zu lösen usw.

Was auch immer das Problem ist - es gibt Lösungen, die dich weiter bringen als Zigaretten.

Patronat
Autor/-in
Oliver Padlina
Revisor/-in
Susanne Lanker

Fokus

Tests

Stress

Tests

Wie hoch ist dein Stressrisiko?

Ernährung

Nachhaltig essen

Ernährung

Wie kannst du dich klimafreundlich ernähren?

Fokus

Rauchen

Richtig oder Falsch?

Rauchen

"Wer beim Rauchen nicht inhaliert, kriegt keinen Krebs“ - Stimmst du zu?

Test

Welcher Job passt zu dir?

Test

Finde es heraus.