E-Zigaretten, Wasserpfeife, Snus etc.

Inhalt

Tabakerhitzer

Tabakerhitzer sind Tabakprodukte, die durch elektrische Erhitzung geraucht werden. Dazu werden spezielle (kürzere, kompaktere) Tabakzigaretten in ein dazu passendes Gerät gesteckt.

 

Tabakerhitzer beinhalten immer Nikotin

Das Gerät beinhaltet einen Akku, welcher die Hitze erzeugt. Der Grad der Erhitzung ist mit 250 bis 350 Grad niedriger als bei klassischen Tabakzigaretten, die ja durch Verbrennung geraucht werden.

Tabakerhitzer werden von mehreren großen Tabakkonzernen am Markt angeboten. Sie haben unterschiedliche Markennamen und werden sehr stark als „weniger schädlich“ vermarktet. Als Referenz dazu wird ausschließlich der Vergleich mit klassischen Tabakzigaretten bei vollständigem Umstieg angestellt. Wie bei der E-Zigarette zeigt sich jedoch, dass die meisten Raucher:innen neben Tabakerhitzern weiterhin auch klassische Zigarette rauchen.

In Tabakerhitzern werden spezielle Tabakstifte in besonderen, jeweils dazu passenden Geräten elektronisch erhitzt. Das dabei entstehende Aerosol wird inhaliert. Tabakerhitzer verursachen Passivrauch, wenn er auch anders zusammengesetzt ist als Passivrauch von Tabakzigaretten. 

Wer auf Tabakerhitzer umsteigt ist weiterhin Raucher:in

Hersteller:innen nennen diese Tabakzigaretten „Heets“, „Heet Sticks“ oder „Sticks“. Im Marketing findet eine große Abgrenzung von herkömmlichen Tabakzigaretten statt. Auch von den Namen her soll nichts mehr an Zigaretten erinnern, obwohl es sich dabei eindeutig um Tabakzigaretten handelt.

Wer von Tabakzigarette aus der Schachtel auf Tabakzigarette im Tabakerhitzer umsteigt, ist weiterhin Raucher:in. Ein Umstieg auf Tabakerhitzer ist keine Entwöhnung.

Zigaretten in Tabakerhitzern sind rechtlich Tabakprodukte 

Tabakerhitzer sind in Österreich erst seit 2019 auf dem Markt. Aufgrund des Tabakmonopols werden die dabei gerauchten Zigaretten ausschließlich in Trafiken und anderen definierten Verkaufsstellen verkauft. Die Geräte ohne die Zigaretten sind in Österreich nicht als Tabakprodukt eingestuft und dürfen dementsprechend frei verkauft werden.

In Deutschland sind Tabakerhitzer bereits seit 2017 bundesweit erhältlich. Ihre Verbreitung ist ähnlich wie jene von E-Zigaretten: Nur wenige rauchen sie ausschließlich, aber viele kombinieren sie mit der herkömmlichen Tabakzigarette.

In Deutschland und Österreich noch nicht erhältlich sind Hybridmodelle, bei denen wie in einer E-Zigarette eine nikotinhaltige Flüssigkeit erhitzt wird, das Aerosol dann aber zur Aromatisierung durch Tabak hindurchgeleitet wird.

Hier findest du Hilfe und Unterstützung: 

 Stand: März 2023

Fokus

Cannabis

Nicht nur Rausch

Cannabis

Cannabis hat vielfältige Wirkungen im Körper und in der Psyche.

Tipps

"SEX, WE CAN?!" - Der Film

Tipps

Liebe, Sex, Verhütung und noch viel mehr – David und Sophie erleben die erste Liebe.

Fokus

Tipps

"SEX, WE CAN?!" - Der Film

Tipps

Liebe, Sex, Verhütung und noch viel mehr – David und Sophie erleben die erste Liebe.

Ernährung

Superfood

Ernährung

Sind Superfoods tatsächlich so gesund?

Diese Webseite verwendet Cookies

Diese digitalen Cookies sichern, dass die Seite gut funktioniert. Sie helfen uns herauszufinden, welche Seiten und Videos beliebt sind und welche euch nicht zusagen. Einige Cookies werden von Drittanbietern platziert, z.B. für die Wiedergabe von Videos.

Mit "Alle Cookies akzeptieren", stimmst du der Verwendung aller Cookies zu. Du kannst deine Wahl jederzeit ändern oder widerrufen. Es kann passieren, dass manche Inhalte, zum Beispiel Videos, nicht gezeigt werden, wenn du einzelnen Cookies widersprichst.

Wenn du mehr über unsere Cookies erfahren und/oder Einstellungen anpassen willst, klicke auf "Cookies wählen".

Einstellungen

Cookies sind kleine Textdateien. Laut Gesetz dürfen wir für die Seite erforderliche Cookies auf deinem Gerät speichern, da sonst die Website nicht funktioniert. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir deine Erlaubnis.

Zu den externen Anbietern gehören unter anderem YouTube, Vimeo, SRF und h5p. Werden diese Cookies blockiert, funktionieren die eingebetteten Dienste nicht mehr. Werden sie zugelassen, kann dies zur Folge haben, dass Personendaten übermittelt werden.

Statistik-Cookies helfen zu verstehen, wie Besucher*innen mit Webseiten interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und gemeldet werden. Mit deinem Einverständnis analysieren wir die Nutzung der Website mit Google Analytics.